Silicon Labs Skalierbare Architektur für unterschiedlichste Infotainment-Lösungen

Muster der Si479xx-Empfänger/Tuner und Si46xx-Coprozessoren/Datenempfänger stehen ab sofort zur Verfügung.
Muster der Si479xx-Empfänger/Tuner und Si46xx-Coprozessoren/Datenempfänger stehen ab sofort zur Verfügung.

Silicon Labs bietet neue Empfänger/ Audioprozessoren und Multi-Standard-Digitalradio-ICs für Analog- und Digitalradio-Systeme an. Die Si479xx/Si46xx-Bausteine besitzen eine skalierbare Architektur, die verschiedene Bereiche des weltweiten Automotive-Infotainment-Markts unterstützt.

Bei der Si479xx-Serie analoger AM/FM-Empfänger und Digitalradio-Tuner soll das HF-CMOS-Design zusammen mit der AM/FM-Firmware für hohe Empfindlichkeit bei schwachen Signalumgebungen, Selektivität in Gegenwart von Blockern und Unempfindlichkeit gegen Mehrwege-Fading und Verzerrungen sorgen. Ein integriertes Audio-Subsystem synchronisiert, verarbeitet und verteilt Digital- und Audiosignale in der Automotive Head-Unit. Um die Markteinführung zu beschleunigen, bietet Silicon Labs 4-Kanal- und 6-Kanal-Audio-Nachbearbeitungs-Referenzdesigns. Hinzu kommt ein Software-Entwicklungskit (SDK), mit dem sich die Portierung von Algorithmen von Drittanbietern in das Audio-Subsystem vereinfacht.

Silicon Labs’ Si462x Datenempfänger bieten eine umfassende und kostengünstige Plattform für Analog- und Digitalradios, da sie einen Multiband-HF-Tuner, Demodulator und Kanaldecoder auf einem Chip enthalten. Die Empfänger ermöglichen HD-Radio und DAB/DAB+ Datendienste in Automotive-Infotainment-Systemen und Autoradios. Die hohe Integration auf einem Chip vereinfacht auch das Design von Infotainment-Systemen. Die Bausteine minimieren die Stückkosten, indem sie externe RAM-Speichermodule für die Kanaldecodierung erübrigen, die für andere Digitalradio-Coprozessoren erforderlich sind.

Das Si479xx/Si46xx-Angebot besitzt eine skalierbare Architektur, die verschiedene Bereiche des weltweiten Automotive-Infotainment-Markts unterstützt. Mit dem Angebot können Zulieferer und OEMs ihre F&E-Ergebnisse in mehreren Autoradio-Produktlinien von der Einsteiger- bis zur Premiumklasse wiederverwenden. So lässt sich eine gemeinsame Leiterplatte mit Optionen für die Si461x-Coprozessoren oder die Si462x-Datenempfänger entwickeln, um dann je nach Bedarf RDS, HD-Radio und DAB/DAB+ bereitzustellen. Alle Si479xx/Si46xx-Bausteine teilen sich eine gemeinsame Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung (API). Entwickler können damit die gleiche Software über verschiedene Produktlinien und Marktsegmente wiederverwenden.