Virtueller Zugang zur Technik von morgen Porsche präsentiert Mission E Augmented Reality App

Mit der Porsche Mission E Augmented Reality App kann man das neue Fahrzeug schon jetzt virtuell erleben.
Mit der Porsche Mission E Augmented Reality App kann man das neue Fahrzeug schon jetzt virtuell erleben.

Porsche hat im Rahmen einer Kooperation mit Google eine Augmented Reality App entwickelt, die den neuen Mission E zeigt. Die App ist ab sofort für Augmented Reality fähige Smartphones mit Android und iOS Betriebssystem downloadbar.

Der Porsche Mission E wird Ende des Jahrzehnts auf den Markt kommen. Mit der neuen Mission E Augmented Reality App will der Sportwagenhersteller einen Zugang zur Technik des Elektrosportwagens schaffen. Über die App kann der Nutzer verschiedene Ansichtsvarianten am Beispiel der Konzeptstudie wählen. Das Fahrzeug lässt sich virtuell im Raum platzieren, zudem stehen über die Augmented Reality Anwendung Animationen zur Verfügung, über die beispielsweise die Aerodynamik des Fahrzeugs simuliert werden kann. Mit Hilfe sogenannter X-Ray-Ansichten, die den Blick unter die Leichtbau-Karosserie ermöglichen, werden Antriebs- und Batterietechnologien erlebbar. Darüber hinaus kann das Fahrzeug in der Wunschfarbe virtuell dargestellt werden. Und im interaktiven Fahrmodus ist sogar eine Probefahrt mittels Augmented Reality möglich.