MOST Cooperation MOST150 im Audi A3 implementiert

Mit der Markteinführung des neuen Audi A3 steht das erste Fahrzeugmodell zur Verfügung, das MOST150 implementiert hat.

"Seit der ersten Integration von MOST in einem Audi Fahrzeug im Jahr 2002 hat sich MOST bei Audi zum Netzwerk-Standard für Premium-Infotainmentsysteme etabliert", erläutert Stephan Esch, Leiter Fahrzeugvernetzung, Technische Entwicklung bei Audi. "Jetzt wird mit MOST150 die neue Generation in der neuen Audi A3 Modellreihe eingeführt. Das bedeutet auch die Premiere in den Fahrzeugplattformen MQB und MLB (Modularer Quer- und Längsbaukasten), die in den kommenden Fahrzeugmodellen vom Volkswagen Golf bis Audi A8 fortgesetzt wird." Anschließend an den Audi A3 erfolgt sukzessiv der Technologie-Rollout über sämtliche Baureihen im Volkswagen-Konzern.

"Mit der gegenwärtigen Markteinführung von MOST150 ist der Audi A3 das erste Auto auf der Straße, das einen Ethernet-Kanal zu allen Komponenten seines Infotainment-Systems bereitstellt", so Dr. Christian Thiel, Administrator der MOST Cooperation. "Die MOST Cooperation hat diesen dedizierten Ethernet-Kanal zu den bestehenden, breit genutzten Transportmechanismen hinzugefügt, die bereits Audio-, Video- und Kontrollinformationen über MOST übertragen." Der Ethernet-Kanal von MOST150 funktioniert wie ein IEEE802.x Netzwerk. MOST150 ergänzt mit der Ethernet-Technologie ein Netzwerk, das für die strengen Anforderungen im Auto entwickelt ist.