Android OS im Fahrzeug Google kooperiert mit Qualcomm

Konzeptauto mit Android Auto, basierend auf Qualcomms Snapdragon-Prozessoren 820A und 620A
Konzeptauto mit Android Auto, basierend auf Qualcomms Snapdragon-Prozessoren 820A und 602A

Qualcomm arbeitet gemeinsam mit Google daran, das Potenzial von Android OS im Fahrzeug verfügbar zu machen. So sollen leistungsstarke, Android-basierte Infotainment-Systeme die Nutzung von Connected Services und Apps in Zukunft erleichtern.

In Googles neuer In-Car-Plattform kommen Qualcomms Snapdragon-Prozessoren 820A und 602A zum Einsatz. Das auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellte Konzeptauto läuft mit dem Snapdragon 820A, der eigens für die Verwendung in vernetzten Autos und Infotainment-Systemen konzipiert wurde. Er überzeugt nach Herstelleraussagen durch eine energieeffiziente CPU, eine hervorragende GPU-Performance, ein schnelles X12 LTE-Modem und gute Fähigkeiten auf dem Feld der Videoverarbeitung.

Automobilhersteller, Zulieferer und Entwickler können auf die ADPs zugreifen, um ihre eigenen Android-basierten Infotainment-Systeme zu entwickeln. Die ADPs werden über Intrinsyc zum Kauf angeboten und unterstützen die Snapdragon-Prozessoren 820A und 602A. Sie bieten die Möglichkeit, Infotainment-Lösungen der nächsten Generation zu entwickeln, zu testen, zu optimieren und zu präsentieren. Die Entwicklungszeit neuer Software verkürzt sich damit erheblich.