Sound für sichere Fahrzeuge Audioverstärker mit Digitaleingang und Diagnosefunktionen

Der Audioverstärker FDA903D kann in unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt werden: Telematik- und eCall-Systeme sowie AVAS-Applikationen (Acoustic Vehicle Alerting System) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge und Infotainmentsysteme.
Der Audioverstärker FDA903D kann in unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt werden: Telematik- und eCall-Systeme sowie AVAS-Applikationen (Acoustic Vehicle Alerting System) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge und Infotainmentsysteme.

Zwei neue Audioverstärker mit Digitaleingang von STMicroelectronics lassen sich leicht in bestehende Systeme integrieren und zeichnen sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Die Bausteine können in Telematik- und eCall-Systemen sowie AVAS-Applikationen und Infotainmentsystemen eingesetzt werden.

Die Klasse-D-Verstärker FDA803D und FDA903D erweitern die bestehende FDA-Familie von STMicroelectronics. Die Verstärker haben eine Leistung von jeweils 1 x 45 W und sorgen für ein einfaches Design und geringe Bauelementkosten. Digitale I2S- und TDM-Audioeingänge und eine Feedback-after-Filter-Topologie reduzieren das Rauschen und verbessern die Klangqualität – in Kombination mit I2C-Diagnosefunktionen, darunter eine Offset- und Open-Load-Erkennung im Play-Modus, können essenzielle Sicherheitseinrichtungen implementiert werden. Die Funktionen vereinfachen die Zertifizierung nach dem geforderten ASIL (Automotive Safety Integrity Level) gemäß ISO 26262.

Der FDA903D besitzt zusätzlich eine Laststrom-Überwachung, die den Lautsprecher kontinuierlich überwacht und damit neben den Diagnosefunktionen auch eine Steigerung der Lautsprecher-Performance ermöglicht.

Durch die Audioqualität mit geringen Verzerrungen können beide Bauelemente bestehende Infotainmentsysteme durch zusätzliche Audiokanäle erweitern. Dabei können Lautsprecher mit Impedanzen bis 2 Ω herab betrieben werden und eine integrierte Ausgangsleistungs-Begrenzung schützt kleinere oder kostengünstigere Lautsprecher. Bei 4 Ω, 1 kHz und 20 W liegt der Wirkungsgrad bei rund 90 Prozent. In Verbindung mit den thermischen Eigenschaften des PowerSSO36-Gehäuses mit exponiertem Wärmeverteiler an der Unterseite wurde ein kühlkörperloses Design realisiert, was kompaktere Module und eine einfachere Montage im Fahrzeug mit sich bringt.

Beide Audioverstärker haben einen Betriebsspannungsbereich von 3,3 V bis 18 V und sind gemäß CISPR Klasse V geprüft. Produktionsmuster sind bereits verfügbar.