Bekommt der Smart Konkurrenz? Yamaha will ins Pkw-Geschäft einsteigen

Die 2013 auf der Automesse in Tokio vorgestellte Studie Motiv könnte 2019 auf den europäischen Markt kommen.
Die 2013 auf der Automesse in Tokio vorgestellte Studie Motiv könnte 2019 auf den europäischen Markt kommen.

Der japanische Motorrad-Hersteller Yamaha will erstmals wieder ein Auto produzieren. Der geplante Zweisitzer solle ab 2019 in den Handel kommen, der vor allem auf Europa zielt.

Die Studie eines derartigen Zweisitzers hatte Yamaha bereits 2013 unter dem Namen »Motiv« auf der Automesse in Tokio vorgestellt. Geplant sind einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei zufolge eine Elektroversion sowie eine Variante mit einem kleinen Ein-Liter-Ottomotor. Hierfür plant das Unternehmen, eine Fabrik in Europa zu bauen. 

Der japanische Hersteller ist weltweit der zweitgrößte Motorradproduzent, baut aber auch Pkw-Motoren für Lexus. Darüber hinaus bezogen auch Ford und Mazda schon Triebwerke von den Japanern.