Volvo Trucks Verkaufsstart für Elektro-Lkw

Volvo startet den Verkauf der E-Trucks FL Electric und FE Electric.
Volvo startet den Verkauf der E-Trucks FL Electric und FE Electric.

Vor allem Städter kennen das: Morgens um 5 Uhr wird man von der anrollenden Müllabfuhr aus dem Schlaf gerissen. Doch das könnte sich bald ändern. Volvo startet den Verkauf von Elektro-Trucks für den städtischen Dienstleistungsverkehr.

Ab sofort bietet Volvo die Elektro-Lkw FL Electric und FE Electric in ausgewählten Märkten in Europa an. Dazu zählen Schweden, Norwegen, Deutschland, die Schweiz, Frankreich und die Niederlande. Im März 2020 soll die Serienproduktion starten.

Gerade den innerstädtischen Dienstleistungsverkehr will Volvo mit den E-Trucks verbessern. Die E-Lkw fahren lokal ohne Abgasemissionen und mit reduziertem Geräuschpegel. Somit können Dienstleister beispielsweise Abfalltouren auf die Nacht oder den frühen Morgen verlagern. Das entlastet den innerstädtischen Verkehr zur Rush-Hour-Zeit.

Praxistests verliefen erfolgreich

Letzte Anpassungen der E-Trucks hat Volvo im schwedischen Göteborg vorgenommen. Der Abfalldienstleister Renova und Schenker-Dienstleister TGM testeten die neuen Lkw für mehrere Monate im Praxisbetrieb. Jonas Odermalm von Volvo zeigte sich zufrieden: »Mit dem Volvo FL Electric und dem Volvo FE Electric sind wir in der Lage, sowohl die hohen Umweltanforderungen als auch die hohen wirtschaftlichen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen«. Allerdings arbeitet Volvo mit seinen Partnern derzeit am Ausbau der Ladeinfrastruktur. Odermalm fordert ein höheres Tempo bei der Entwicklung von Ladesäulen und der nötigen Infrastruktur.

Technische Details

Der 16-Tonner FL Electric verfügt über eine Motor-Leistung von 185 kW maximal beziehungsweise 130 kW im Dauerbetrieb. Zwei bis sechs Lithium-Ionen-Batteriepakete mit Kapazitäten von jeweils 50 kWh und insgesamt 100 bis 300 kWh liefern die Energie hierfür. Möglich sollen Reichweiten von 100 bis 300 Kilometern sein. Der AC-Ladevorgang mit bis zu 22 kW dauert rund 13 Stunden für den 300 kWh großen Akku. Zudem sind die Batteriepakete mittels DC-Schnellladung mit bis zu 150 kW an Schnellladesäulen in ein bis zwei Stunden wieder aufladbar.

Beim FE Electric handelt es sich um einen 27-Tonnen-Lkw. Angetrieben wird er von zwei Elektromotoren mit maximal 370 kW Leistung und 260 kW Dauerleistung. Hierfür sind Kapazitäten von 200 bis 300 kWh möglich. Die Reichweite soll bis zu 200 Kilometer betragen. Ebenfalls ist hier der AC-Ladevorgang mit bis zu 22 kW oder der DC-Ladevorgang mit bis zu 150 kW möglich.