Ladevorgang ohne separate Karte oder App »Plug&Charge« gemäß ISO 15118 von Daimler und Hubject

Der neue smart EQ fortwo/forfour von Daimler ist das erste Elektrofahrzeug in Serie, das »Plug&Charge« unterstützt.
Der neue smart EQ fortwo/forfour von Daimler ist das erste Elektrofahrzeug in Serie, das »Plug&Charge« unterstützt.

Fahrer von E-Fahrzeugen benötigen bei öffentlichen Ladestationen bislang eine Ladekarte oder eine App. Daimler und Hubject ermöglichen mit einem digitalen Zertifikat im Fahrzeug bei Ladestationen von Ebee Smart Technologies nun den Ladevorgang per Plug&Charge – gemäß ISO 15118.

Um das Laden von Elektroautos für den Kunden einfacher und komfortabler zu gestalten, hat Hubject ein Ökosystem entwickelt, das ohne zusätzliche Medien funktionsfähig ist. Zudem bietet das Verfahren zeitgemäße Verschlüsselungs- und Signaturmechanismen.

Bei dem Ladevorgang mit »Plug&Charge« von Hubject kommt der internationale ISO-Standard 15118 zur Anwendung. Die ISO 15118 regelt, basierend auf digitalen Zertifikaten, den automatisierten und abgesicherten Datenaustausch zwischen Fahrzeug und Ladeinfrastruktur. Besteht eine Verbindung zwischen Fahrzeug und Ladestation, so werden die Autorisierungsdaten des Fahrers verschlüsselt ausgetauscht und abgeglichen. Nach erfolgreicher Prüfung startet automatisch der Ladeprozess und auch der nachgelagerte Bezahlvorgang erfolgt ohne zusätzliche Aktivitäten. »Plug&Charge« über ISO 15118 ermöglicht somit eine sichere und auch offline verfügbare Authentifizierung und Autorisierung eines Ladevorgangs – direkt nach dem Anstecken des Ladekabels.

Daimler ist bereits seit 2012 Gesellschafter von Hubject. Mit dem neuen smart EQ fortwo/forfour verfügt Daimler über das erste Elektro-Serienfahrzeug, das die ISO 15118 unterstützt und damit für den künftigen Systemrollout vorbereitet ist.

»Gemeinsam mit Daimler kommen wir unserer Vision ein Stück näher: Einfaches Laden und Bezahlen von E-Fahrzeugen für alle. Überall. Das Laden mit Plug&Charge via ISO 15118 ist unser nächster Schritt auf dem Weg zu einem vollautomatisierten, kundenfreundlichen Ladeerlebnis«, kommentiert Hubject CEO Christian Hahn.

Branchenübergreifend können sich alle Marktteilnehmer an dem ISO 15118-Ökosystem anschließen. Der ISO-Standard beschreibt zusätzlich weitere Anwendungsfälle, wie die künftige Einbindung von Elektrofahrzeugen in das Energienetz (Smart Charging) – aus Sicht des Automobilherstellers eine zukunftsfähige und sichere Ladeinfrastruktur.