Kühlsysteme für Elektrofahrzeuge Norma Group beliefert ab 2019 chinesischen Autohersteller

Montage eines Normaquick PS3 Steckverbinders im chinesischen Werk in Qingdao.
Montage eines Normaquick PS3 Steckverbinders im chinesischen Werk in Qingdao.

Das Thermomanagement von Norma sorgt für eine optimale Temperierung des Batterie- und Antriebssystems. Ab 2019 stattet das Unternehmen nun jährlich rund 40.000 Elektroautos eines chinesischen Herstellers aus. Das Kühlsystem wurde gemeinsam mit dem Kunden entwickelt, getestet und validiert.

Die Norma Group stattet im Zeitraum von 2019 bis 2023 insgesamt rund 200.000 batterieelektrische Kraftfahrzeuge in China mit den montagefertig gelieferten Systemen aus.

Das Thermomanagement-System besteht hierbei aus thermoplastischen Schläuchen und mehr als zwei Dutzend Steckverbindern sowie weiteren Produkten der Norma Group. Durch den vorwiegenden Einsatz von Thermoplasten sind die Systeme rund 65 Prozent leichter als vergleichbare Systeme mit Gummischläuchen. Durch das modulare Design lassen sich die Systeme schnell montieren, wobei die insgesamt rund 13 m langen Systeme mehrere Kühlkreisläufe bedienen.

Hergestellt werden die Systeme im chinesischen Werk in Qingdao.

»Effizientes Thermomanagement ist von entscheidender Bedeutung für die Reichweite der Batterie und den Wirkungsgrad des Motors in elektrisch angetriebenen Fahrzeugen«, sagt Bernd Kleinhens, Vorstandsvorsitzender der Norma Group.