Ausbau der Ladeinfrastruktur Nissan beteiligt sich an Projekt Fast-E

Fahrer des Leaf sollen zukünftig von der Teilnahme   Nissans am Projekt Fast-E profitieren.
Fahrer des Leaf sollen zukünftig von der Teilnahme Nissans am Projekt Fast-E profitieren.

Nissan unterstützt das europaweite Projekt Fast-E. Dieses will bis Ende diesen Jahres 241 Schnellladestationen in Deutschland und 37 weitere in Belgien installieren.

In dem Projekt Fast-E sieht Nissan die Möglichkeit, zum Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Europa beizutragen. Im Rahmen des Projekts sollen im Abstand von 80 km Schnellladestationen an Autobahnen installiert werden, die sowohl über DC- als auch über AC-Anschlüsse verfügen. Neben dem japanischen Automobilhersteller beteiligen sich Allego, BMW, Volkswagen, Renault, DB, RWE, Hy Solutions,  E.On, ZSE und envia als Partner an dem Projekt.