ZF und Wolong Electric Neues Joint Venture für Elektromotoren und -komponenten

Dr. Holger Klein, Mitglied der ZF-Vorstands (links) und Chen Jiancheng, Chairman von Wolong Electric (rechts).
Dr. Holger Klein, Mitglied der ZF-Vorstands (links) und Chen Jiancheng, Chairman von Wolong Electric (rechts).

ZF Friedrichshafen und das chinesische Unternehmen Wolong Electric haben die Gründung eines Joint Venture zur Produktion von Komponenten und Elektromotoren für Automobilanwendungen vereinbart. Durch diese Partnerschaft intensivieren die beiden Unternehmen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit.

Das Joint Venture soll unter dem Namen Wolong ZF Automotive E Motors Co Ltd. Geführt werden. Im Rahmen des Joint Ventures wollen die beiden Unternehmen Elektromotoren und -komponenten für den Einsatz in ZF-Antriebssystemen und für den freien Markt produzieren. Ein erster Erfolg dieser Partnerschaft ist ein Großauftrag für E-Motor-Komponenten für Hybrid- und E-Antriebe.

Das Joint Venture mit Sitz in Shangyu in der chinesischen Provinz Zhejiang, an dem ZF 26 % der Anteile hält, bietet einen guten Zugang zum chinesischen Absatzmarkt. Bis 2025 soll das Unternehmen bis zu 2.000 Beschäftigte haben.

»Die Partnerschaft mit Wolong als wichtigem Akteur auf dem chinesischen Markt für Elektromotoren und -komponenten ist ein weiterer bedeutender Schritt unserer Elektromobilitätsstrategie. Mit diesem Joint Venture erweitern wir unsere Wertschöpfungskette um wesentliche Komponenten für Elektromotoren und stellen einen besseren Zugang zu Kunden und Lieferanten in China sicher«, betont Jörg Grotendorst, Leiter der ZF-Division E-Mobility. ZF erweitert durch das Joint Venture sein Produktportfolio im Bereich Elektroantriebssysteme und will damit seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern.