Honda NSX Mit smarter Elektrounterstützung

Wenn diese Front im Rückspiegel auftaucht, sollte man zügig die linke Spur freigeben.
Wenn diese Front im Rückspiegel auftaucht, sollte man zügig die linke Spur freigeben.

Eine New Sportscar eXpericence versprach Honda schon für den ersten NSX. Dank intelligentem Hybridantrieb wird auch der Nachfolger diesem Anspruch gerecht.

Allein der 3,5 Liter große V6-Motor würde dank 507 PS und 550 Nm den neuen Honda NSX zu einem beeindruckenden Sportwagen machen. Doch zum Verbrenner gesellen sich auch noch drei Elektromotoren hinzu, die sowohl für einen extrastarken Antritt aus dem Drehzahlkeller als auch für ein optimiertes Lenkverhalten sorgen.

Dafür treiben zwei Elektromotoren mit vergleichsweise bescheidenen 26 kW Leistung die Vorderräder an. Ihr Einfluss macht sich vor allem in Kurven bemerkbar, wenn sie durch gezielte Eingriffe das Fahrzeug auf Kurs halten und so hohe Geschwindigkeiten auch in engen Kehren zulassen. Der dritte Elektromotor unterstützt mit seinen 35 kW Leistung den Verbrenner, so dass der NSX auf eine Systemleistung von 581 PS und 698 Nm kommt. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der Hybridsportwagen in weniger als drei Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 307 km/h.

Der Honda NSX soll ab Herbst auch in Deutschland erhältlich sein – für mindestens 180.000 Euro.

 

Bilder: 5

Der neue Honda NSX

Der neue Honda NSX