Delphi Mild-Hybrid mit 48-Volt-Technik

Delphis 48-Volt-Fahrzeuglösung basiert auf einem Honda Civic mit Dieselmotor.
Delphis 48-Volt-Fahrzeuglösung basiert auf einem Honda Civic mit Dieselmotor.

Delphi hat eine 48-Volt-Fahrzeuglösung vorgestellt, die eine Einhaltung zukünftiger Emissionsvorschriften ohne Leistungseinbuße ermöglichen soll. Der Zulieferer arbeitet mit zwei Autoherstellern zusammen – eine Aufnahme der Produktion soll innerhalb von 18 Monaten möglich sein.

Die an einem Honda Civic 1,6-Liter-Dieselfahrzeug vorgeführte 48-Volt-Mild-Hybrid-Technik minimiert laut Delphi die Anforderungen an den Motor und erzielt eine Verbesserung der Leistung bei gleichzeitiger Senkung derCO2-Emissionen um mehr als 10 Prozent. Die Lösung soll Autobauern Raum für Innovation geben, ohne dass sie dabei für mehr Leistung auf größere Motoren setzen müssen. Die Technik nutzt einen elektrischen Lader (E-Charger) für einen verbesserten Fahrzeugstart. Delphis Demo-Fahrzeug erhöht so das Drehmoment im unteren Drehzahlbereich um durchschnittlich 25 Prozent.

Delphi rechnet damit, dass im Jahr 2025 eines von weltweit 10 verkauften Autos ein 48-Volt-Mild-Hybrid sein wird. Das entspricht 11 Millionen Einheiten pro Jahr. Es wird geschätzt, dass diese 11 Millionen 48-Volt-Mild-Hybrid-Fahrzeuge den Ölverbrauch über die gesamte Lebensdauer der Flotte um vier Milliarden Gallonen (mehr als 15 Milliarden Liter) verringern würden.