Daimler Mercedes-Benz EQC geht in Produktion

Ab sofort kann der Mercedes-Benz EQC bestellt werden. Das Elektrofahrzeug läuft in Bremen vom Band.
Ab sofort kann der Mercedes-Benz EQC bestellt werden. Das Elektrofahrzeug läuft in Bremen vom Band.

Der Mercedes-Benz EQC rollt im Mercedes-Benz Werk Bremen vom Band – und kann ab sofort zu Preisen ab 71.281 Euro bestellt werden. Der EQC wird dort in die laufende Serienfertigung integriert. Die EQ-Modelle werden auf derselben Linie gebaut wie Autos mit konventionellem oder Hybrid-Antrieb. 

Der erste EQC läuft in Bremen vom Band. Dort wird er auf derselben Linie produziert wie C-Klasse Limousine und T-Modell, GLC sowie GLC Coupé. Entsprechend der Marktnachfrage kann die Produktion von Fahrzeugen unterschiedlicher Antriebsarten variabel und effizient angepasst werden. So wird das Werk optimal ausgelastet.

Eine Besonderheit im Werk ist das Batteriefüge-Zentrum. Hier werden die EQC mit Hilfe des an der Karosserie angebrachten Datenträgers als Elektromodelle erkannt und entsprechend mit einer Batterie bestückt. Die Karosserie wird über eine Hängevorrichtung befördert und auf einem Rahmen abgesetzt. Tragarme heben die Batterie von unten an den Fahrzeugboden. Ein Mitarbeiter überwacht die automatische Verschraubung.

Die Batterien für die Produktion in Bremen werden von der Daimler-Tochter Accumotive am Standort Kamenz produziert und teilgeladen angeliefert. Diese werden in Bandnähe bereitgehalten und mit fahrerlosen Transportsystemen bedarfsgerecht flexibel ans Band geliefert. 

Vernetzung

Das Infotainment-System MBUX ist im EQC serienmäßig verbaut. Für das E-Fahrzeug kommen speziell für Bedürfnisse der Elektromobilität entwickelte Features und Services zum Einsatz: Die beim EQC serienmäßigen Remote- und Navigationsdienste bündeln Funktionen rund um das elektrische Fahren. Sie ermöglichen unter anderem die EQC optimierte Navigation mit reichweitenoptimierter Routenplanung inklusive Ladestopps, individuelle Ladeeinstellungen und Vorklimatisierung des Fahrzeugs. Zudem verfügt das Fahrzeug über eine intelligente Fahrerunterstützung mit fünf unterschiedlichen Fahrprogrammen und fünf individuell einstellbaren Rekuperationsstufen, die sich geschwindigkeits- und streckenbasiert anpassen lassen.