Antriebsstrang Mazda startet Produktion seines ersten Elektrofahrzeugs

Die Produktion des vollelektrischen Mazda MX-30 ist gestartet.
Die Produktion des vollelektrischen Mazda MX-30 ist gestartet.

Mazda hat die Produktion des vollelektrischen MX-30 gestartet. Das erste Elektrofahrzeug des japanischen Unternehmens ist ein Crossover-Modell und wurde vor allem für die zunehmend hohe Nachfrage nach Elektrofahrzeugen in Europa entwickelt.

Der Mazda MX-30 ist mit e-Skyactiv, der neuen elektrischen Antriebstechnologie des japanischen Unternehmens, ausgestattet. Der frontgetriebene Antriebsstrang kombiniert einen 107 kW (145 PS) starken AC-Synchron-Elektromotor mit einer 35,5 kWh Lithium-Ionen-Batterie, wodurch der Stromer eine Reichweite von bis zu 262 km im WLTP-Zyklus ermöglicht. Mit Hilfe der DC-Schnellladung kann die Batterie innerhalb von etwa 40 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Die Skyactiv-Vehicle- Architecture des Fahrzeugs wurde speziell darauf zugeschnitten, das sanfte vollelektrische Fahrverhalten des Fahrzeugs zu ergänzen.

Der MX-30 kommt in der zweiten Jahreshälfte 2020 in den Handel und startet zu Preisen von 33.490 Euro. Darüber hinaus wird der Umweltbonus in Höhe von derzeit 6.570 Euro beim Kauf berücksichtigt.