Ladesäulen für Elektrofahrzeuge Hella fördert Elektromobilität der Mitarbeiter

Matthias Wiehen (rechts), Leiter Business Transformation und Portfolio Management bei Hella weiht mit Siegfried Müller (2 von rechts), Geschäftsführer Stadtwerke Lippstadt, und C. Paul sowie D. Straßburger, beide Hella, die Ladesäulen ein.
Matthias Wiehen (rechts), Leiter Business Transformation und Portfolio Management bei Hella weiht mit Siegfried Müller (2 von rechts), Geschäftsführer Stadtwerke Lippstadt, und C. Paul sowie D. Straßburger, beide Hella, die Ladesäulen ein.

Hella und die Stadtwerke Lippstadt investieren an der Unternehmenszentrale des Zulieferers in die Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Fahrzeuge. An vier Säulen mit einer Ladeleistung von jeweils 22 kW können Mitarbeiter während der Arbeitszeit ihre Elektro- und Hybridautos aufladen.

Elektromobilität ist als wesentlicher Schlüssel für die umweltschonende Mobilität von Morgen einer der großen Markttrends in der Automobilindustrie. Daher investieren Hella und die Stadtwerke Lippstadt gemeinsam am Standort Lippstadt in die Ladeinfrastruktur. So werden an der Hella Unternehmenszentrale in der Rixbecker Straße vier Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen.

An den vier Säulen mit einer Ladeleistung von jeweils 22 kW können Mitarbeiter für ein Zeitfenster von drei bis vier Stunden am Tag während der Arbeitszeit ihre Elektro- und Hybridautos aufladen. Der Anschluss erfolgt über einen standardmäßigen Typ 2-Stecker.

Finanziert wurden die Elektroladesäulen von den Stadtwerken Lippstadt, die dafür eigens eine neue Leitung auf dem Firmengelände verlegt haben. Der Zulieferer wiederum übernimmt die monatliche Nutzungsgebühr und die Kosten für den Strom.

»Für uns als nachhaltiger Automobilzulieferer bedeutet aktiver Umweltschutz mehr als die Entwicklung umweltschonender Produkte und Technologien. Umweltschutz ist ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Deshalb investieren wir an unseren Standorten unter anderem in die Infrastruktur zum Laden von Elektrofahrzeugen. So wollen wir die Elektromobilität unserer Mitarbeiter weiter fördern«, betonte Matthias Wiehen, bei Hella unter anderem weltweit verantwortlich für die Weiterentwicklung der Standorte.