Elektromobilitäts-Offensive Größeres E-Angebot für ADAC-Mitglieder

Für seine Mitglieder bietet der ADAC Vorteile beim Kauf oder Mieten von E-Fahrzeugen.
Für seine Mitglieder bietet der ADAC Vorteile beim Kauf oder Mieten von E-Fahrzeugen.

Der ADAC erweitert seine Angebotspalette an elektrischen Fahrzeugen und Dienstleistungen. Ab dem 2. Juni 2020 sind neben dem Renault Zoe weitere Elektro-Modelle mit Sonderkonditionen bei Kauf, Leasing oder Halbjahres-Miete erhältlich.

Hierzu hat der ADAC mit Kia und Nissan neue Kooperationen abgeschlossen. Diese räumen ADAC-Mitgliedern Rabatte bei der Beschaffung von Elektrofahrzeugen ein. Mit preisgünstigen Elektro-Abos wirbt ADAC e-Ride daneben bei Zweirädern für einen einfachen Einstieg in die Elektromobilität. Mitglieder, die sich ein neues oder gebrauchtes E-Fahrzeug kaufen wollen, profitieren außerdem von Vorzugskonditionen bei der Finanzierung über die ADAC-Finanzdienste.

»Mit der Ausweitung unseres Angebots tragen wir den unterschiedlichen Anforderungen der ‚Generation E‘ Rechnung. Manche Mitglieder wollen sich bereits ein E-Fahrzeug zulegen, andere möchten es zunächst noch in ihrem Alltag testen«, meint Mahbod Asgari, Vorstand des ADAC. »Sowohl auf zwei als auch auf vier Rädern können wir mit unseren Partnern entsprechende Vorzugsangebote bereitstellen. Auch Mitglieder, die zunächst auf ein Gebrauchtfahrzeug setzen möchten, erhalten über den ADAC Sonderkonditionen.«

Neu im Elektro-Programm des ADAC sind die Modelle Nissan Leaf Tekna, Kia e-Soul sowie Kia Ceed Sportswagon und Kia XCeed. Damit wird die Palette an vollelektrischen Autos um zwei Plug-in-Hybrid-Modelle erweitert. »Wir sprechen nun auch jene Zielgruppen an, die mit einem Plug-in-Hybrid in Sachen Reichweite auf Nummer sicher gehen und dennoch in der Stadt emissionsfrei unterwegs sein wollen«, so Asgari. Die Kia-Modelle werden zum Leasing mit Vorteilskonditionen angeboten. Der Nissan wird zur Halbjahres-Miete angeboten oder kann geleast werden.

Emissionsfrei per Zweirad

Für die emissionsfreie Mobilität auf zwei Rädern arbeitet der ADAC mit dem Partner Rydies zusammen. In einer zweiten Phase der Kooperation werden über ADAC e-Ride ab sofort E-Bikes und E-Motorroller im Abonnement mit Inklusivleistungen wie Versicherung, Reparatur und hochwertigem Sicherheitsschloss für einen Zeitraum von drei bis zwölf Monaten bereitgestellt. Zusätzlich gibt es eine Kaufoption, die jederzeit wahrgenommen werden kann oder ein Anschluss-Abonnement zum Umstieg auf ein anderes E-Zweirad-Modell.
 

Herstellerunabhängiger Sonderkredit

Für ADAC-Mitglieder, die sich auf keines der angebotenen Fahrzeugmodelle festlegen wollen, bieten die ADAC-Finanzdienste ab 2. Juni 2020 wieder einen herstellerunabhängigen Sonderkredit für die Beschaffung von E-Fahrzeugen an. Damit kann der Kauf von elektrischen oder teilelektrischen Autos, Rollern oder Motorrädern zu Sonderkonditionen mit einem Zinssatz von 2,39 Prozent finanziert werden. Das Angebot gilt für Neu- und Gebrauchtfahrzeuge bis zum 31. August 2020.