Ausbau des Wasserstofftankstellennetz Great Wall Motor neuer Gesellschafter von H2 Mobiltity

Great Wall Motor wird Gesellschafter bei H2 Mobility und investiert damit in das deutsche Wasserstofftankstellennetz.
Great Wall Motor wird Gesellschafter bei H2 Mobility und investiert damit in das deutsche Wasserstofftankstellennetz.

Der chinesische Automobilhersteller Great Wall Motor und H2 Mobility haben heute ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Great Wall Motor wird der siebte Gesellschafter der H2 Mobility.

Great Wall Motor (GWM) schließt sich als neuer Gesellschafter der H2 Mobility den Unternehmen Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und TOTAL an. Der chinesische Automobilhersteller erwirbt eine Minderheitsbeteiligung und bringt so zusätzliche Investitionen in das Gemeinschaftsunternehmen ein.

H2 Mobility ist verantwortlich für den flächendeckenden Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur zur Versorgung von Pkw mit Brennstoffzellenantrieb in Deutschland. Bis Ende 2019 wird das Gemeinschaftsunternehmen 100 Wasserstoffstationen in den Ballungszentren Hamburg, Berlin, Rhein-Ruhr, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart und München sowie entlang der verbindenden Fernstraßen und Autobahnen betreiben. Mit dem Hochlauf der Fahrzeugzahlen sollen dann weitere 300 Wasserstofftankstellen folgen. Great Wall Motor wird zukünftig Brennstoffzellenfahrzeuge in China liefern und erwägt eine Expansion in internationale Märkte, mit dem Fokus auf die frühen Wasserstoffmärkte, zu denen Deutschland zählt. Um möglichst zeitnah auch den Aufbau einer Wasserstofftankstelleninfrastruktur in China zu unterstützen, investiert der Autonmobilhersteller nun in den Erfahrungsaustausch.

Der Zusammenschluss von H2 Mobility und GWM stellt darüber hinaus weltweite Standards sicher und verbessert die internationale Zusammenarbeit auf dem Weg zu einer Wasserstoffmobilität. Die Unternehmen arbeiten eng zusammen, um die Zuverlässigkeit und Qualität von Wasserstofftankstellen weiter zu verbessern.