Hannover Messe Futuristisches Elektromotorrad

Das GAUSS Elektro-Supersportmotorrad ist auf der Hannover Messe vom 25.04 bis 29.04 in Halle 2, Stand B29, zu sehen.
Das GAUSS Elektro-Supersportmotorrad ist auf der Hannover Messe vom 25.04 bis 29.04 in Halle 2, Stand B29, zu sehen.

Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert die Hochschule Darmstadt das Resultat mehrjähriger Forschung: Das GAUSS Elektro-Supersportmotorrad ist ein Prototyp zur Entwicklung und Erprobung einer Energie-Rückgewinnungsanlage für den Rennsport.

Aus einem interdisziplinären Forschungsprojekt entstand der Prototyp eines Elektro-Supersportmotorrads mit Energie-Rückgewinnungsanlage (Rekuperation) und einem innovativen Antriebsstrang. Bei Betätigung der elektrischen Bremse wird das Aggregat in den Generatorbetrieb geschaltet und die kinetische Energie, als elektrische Energie zurückgewonnen. Somit lädt jeder Bremsvorgang den Akku wieder auf. Durch diese Technologie, die speziell für den Motorsport entwickelt und optimiert wurde, ist eine Reichweitensteigerung von über 20 Prozent erzielbar.

Auch was das Design des Motorrads betrifft wurde Pionierarbeit geleistet. Für die Wärmeableitung wurde ein spezieller Ablufttrichter entwickelt, der die Anströmende Luft für die Motorkühlung nutzbar macht und, ähnlich einem Auspuff, am Heck ausstößt. Die Leistungsdaten sprechen ebenfalls für sich. Die Transversalflussmaschine wird durch einen optimierten LiFePo-Zellenverbund mit 4,5 kWh versorgt. Das Aggregat wiegt 12 kg und leistet 60 kW bei einem Drehmoment von 220 Nm. Das Motorrad wiegt 150 kg und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h. Die Reichweite beträgt dabei derzeit etwa 120 km.