US-Schnellladesystem mit 2nd-Life-Akkus EVgo integriert alte BMW i3-Akkus in DC-Ladestationen

An der Schnellladestation in Union City werden nun alte BMW i3-Akkus als Energiespeicher eingesetzt.
An der Schnellladestation in Union City werden nun alte BMW i3-Akkus als Energiespeicher eingesetzt.

Nach einem Pilotprojekt an der University of California San Diego (UCSD) hat EVgo einen weiteren Ladestandort mit einem stationären Energiespeicher aus recycelten BMW i3 Autobatterien ausgestattet – Unterstützung während Spitzenlastzeiten und Reduzierung der Netzbeanspruchung.

Das amerikanische Schnelllade-Netzwerk EVgo hat in Union City die erste kommerzielle DC-Schnellladestation mit Second-Life-Batteriespeichern von BMW ausgestattet. Die recycelten i3-Batterien speichern die erzeugte Sonnenenergie aus dem Netz, um sie zu einem späteren Zeitpunkt einzusetzen – wenn die Nachfrage entsprechend hoch ist. Das Unternehmen möchte künftig auch weitere Ladestationen umrüsten.

Die Ladestation in Union City verfügte bereits über zwei 50-kW (DC)-Schnelllader. Das 2nd-Life-Batteriesystem umfasst zwei Akkupacks mit einer Speicherkapazität von jeweils 22 kWh. In Kombination mit einem 30 kW-Wechselrichter ergibt sich ein Energiespeichersystem mit einer Leistung von 30 kW und einer Kapazität von 44 kWh.

Der Ladenetzwerkanbieter wurde bei dem Projekt in Union City beispielsweise von nachfolgenden Partnern unterstützt:

  • BMW hat die recycelten Energiespeicher zur Verfügung gestellt und leistet technischen Support.
  • Princeton Power Systems lieferte Wechselrichter-Hardware und integrierte den Wechselrichter mit den Akkupacks in ein System.
  • Kisensum entwickelte Softwaresteuerungen für das Batteriesystem und integrierte die Software in das gesamte Standortmanagement.

Die Implementierung von Union City ist Bestandteil eines von drei Projekten, an denen das Unternehmen derzeit mit Unterstützung der California Public Utilities Commission beteiligt ist:

  • Energiespeicherung zur Unterstützung der Schnellladung von E-Fahrzeugen
  • Vehicle-to-Grid (V2G)-Projekt
  • Hochleistungsladung von Elektroautos