Fernstudium im Bereich Hochvolt-Systeme Elektrofachkraft für Kfz-HV-Systeme von SGD und TÜV Süd

Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) bietet ab sofort in Kooperation mit dem TÜV SÜD die Fortbildung Elektrofachkraft für Hochvolt (HV)-Systeme an
Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) bietet in Kooperation mit dem TÜV Süd die Fortbildung Elektrofachkraft für Hochvolt-Systeme an.

Ein 12 V-Bordnetz ist für die E-Mobilität nicht ausreichend. Der erforderliche Hochvoltbereich birgt Gefahren für die am Produktlebenszyklus der Elektroautos beteiligten Personen. Die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) bietet mit dem TÜV Süd das Fernstudium Elektrofachkraft für Hochvolt-Systeme an.

Die Elektromobilität ist weltweit auf dem Vormarsch und erfordert ein Umdenken in vielen Bereichen. Personen, die das Elektroauto von morgen entwickeln, warten, reparieren oder am Ende entsorgen, müssen eine spezielle Hochvolt-Ausbildung haben.

Das entsprechende Know-how vermittelt der Lehrgang »Elektrofachkraft für HV-Systeme in Kraftfahrzeugen für Hersteller und Zulieferer« der SGD. Der Fern-Lehrgang kann jederzeit begonnen und vier Wochen lang kostenlos getestet werden. In 15 Monaten (bei einer Lernzeit von fünf Stunden pro Woche) führt er zur Hochvolt-Qualifikation »Elektrofachkraft für HV-Systeme in Kraftfahrzeugen für Hersteller und Zulieferer nach DGUV Information 200–005: Stufe 2a/BGI 8686 (TÜV Süd.

Die Teilnehmer lernen berufsbegleitend mit Studienheften, die auch als E-Books zur Verfügung stehen, und werden von Tutoren der SGD bei Fragen unterstützt. Erklärende Videos veranschaulichen die erforderlichen Handgriffe zum Thema Sicherheit. Neben der theoretischen Wissensvermittlung sind auch aktive Elemente Bestandteil des Fernstudiums. Die Teilnehmer simulieren so am Computer anhand von NI Multisim-Laborversuchen Schaltungen und Versuchsaufbauten und bauen aus einem Technikbausatz einen Gleichstrommotor. Um die Theorie mit der Praxis noch enger zu verbinden, findet ein eintägiges Seminar in Pfungstadt statt. Dort arbeiten die Teilnehmer gemeinsam mit Experten des TÜV Süd praktisch an einem Elektrofahrzeug.

Der TÜV Süd ist überzeugt, dass die Absolventen mit dem erfolgreichen Abschluss sicher an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen arbeiten können.
Für das rechtlich verpflichtende TÜV Süd Zertifikat »Elektrofachkraft für HV-Systeme in Kraftfahrzeugen für Hersteller und Zulieferer nach DGUV Information 200–005: Stufe 2a/BGI 8686« sind nachfolgende Leistungen erforderlich:

  • Bearbeitung von 90 Prozent der SGD-Einsendeaufgaben
  • Teilnahme am eintägigen Seminar
  • Bestehen der schriftlichen und praktischen Prüfung des TÜV Süd

Das Fernstudium richtet sich an Werkstatt-Personal, Entwickler, Ingenieure, TÜV- und Dekra-Prüfer, Mitarbeiter von Abschleppdiensten und Hilfsdiensten wie Pannenhilfe, Feuerwehr, THW oder Berufsschullehrer und Ausbilder. Für den Lehrgang ist eine erfolgreich abgeschlossene technische Berufsausbildung Voraussetzung, die nicht zwingend automobilbezogen sein muss.

Weitere Informationen zu dem Fernstudium sind hier verfügbar.