Kooperation von Here und Hubject Digitale Übertragung von Ladestationsinformationen

Michael Bültmann, Geschäftsführer Here Deutschland (links) und Thomas Daiber, Geschäftsführer Hubject beim Kooperationsbeschluss.
Michael Bültmann, Geschäftsführer Here Deutschland (links) und Thomas Daiber, Geschäftsführer Hubject beim Kooperationsbeschluss.

Here und Hubject kooperieren zukünftig miteinander. Elektroautofahrer, die Here-basierte Karten, Navigationssysteme oder Apps nutzen, sollen nun betreiberübergreifende Echtzeitinformationen aller Ladestationen im Intercharge-Netzwerk erhalten.

Vorteil der Zusammenarbeit: Durch die Integration von Ladestationsinformationen der Hubject-Plattform in die Karten von Here findet der Fahrer eines Elektrofahrzeugs schneller. Die Kooperation beider Unternehmen ermöglicht die betreiberübergreifende Einbindung von Ladestationsinformationen, wie  Adresse, Steckertyp und Stromstärke, sowie dynamisch übertragene Belegungsdaten von Ladestationen und Parkflächen vor Ladepunkten. Die Echtzeitübertragung der statischen und dynamischen Daten erfolgt dabei vollautomatisiert über die Hubject-Plattform.

„Bei Karten und ortsbasierten Diensten geht es darum, relevante Informationen am richtigen Ort, zur richtigen Zeit und im richtigen Kontext zu liefern. Durch die Integration der Daten von Hubject über Ladestationen in unsere Karten können Fahrer elektrischer Fahrzeuge ihre Routen leichter und mit mehr Zuversicht planen, da sie sicher sein können, über alle Ladestationen innerhalb ihrer Reichweite Bescheid zu wissen“, erklärt Michael Bültmann, Geschäftsführer Here Deutschland .

Die Vernetzung der Karten von Here mit der Hubject-Plattform soll im Sommer abgeschlossen sein. Die von Hubject bereitgestellten Ladestationsinformationen sind dann für Automobilhersteller und andere Mobilitätsunternehmen lizenzierbar.