Pedelecs Brose mit komplettem Antriebsstrang

»Brose Drive System«: Der komplette Baukasten für den Antriebsstrang von Pedelecs.
»Brose Drive System«: Der komplette Baukasten für den Antriebsstrang von Pedelecs.

In den letzten fünf Jahren lieferte Brose lediglich Mittelmotoren für Elektrofahrräder. Trotz des stärksten Drehmoments und praktisch keines Tretwiderstands scheuten Fahrrad-Anbieter die aufwändige Systemintegration. Jetzt gibt es alles aus einer Hand.

Bereits seit fünf Jahren bietet der Automobilzulieferer Brose Elektromotoren für Pedelecs an, tat sich damit aber schwer gegen starke Systemanbieter wie den Marktführer Bosch, obwohl seine Antriebe technisch überlegen waren. Die Motoren zeichneten sich vor allem durch leisen und vibrationsarmen Betrieb, Freilauf ohne Tretwiderstand bei ausgeschaltetem Antrieb und ein hohes Drehmoment von 90 Nm aus.
Jetzt präsentiert das Coburger Familienunternehmen erstmals das eigens entwickelte »Brose Drive System«: Verschiedene Antriebe, Displays und der Akku lassen sich flexibel als Einzelkomponenten einsetzen oder individuell kombinieren. Das Ergebnis sind passgenau konfigurierbare E-Bikes für die verschiedensten Anforderungen. So können Fahrradhersteller ohne eigenen Entwicklungsaufwand ein komplettes Antriebssystem mit aufeinander abgestimmten Komponenten einsetzen.
Mit seiner mechatronischen Kompetenz, Produktions-Know-how sowie hohen Qualitätsansprüchen aus der Automobilindustrie entwickelt und fertigt Brose in Berlin Antriebe für E-Bikes. Nun bietet Brose auch eigene Displays und einen leistungsstarken Akku an.

Herzstück des neuen Systems ist und bleibt der Antrieb. Die unterschiedlichen Modelle der Brose Drive Produktfamilie sind auf die verschiedenen Einsatzbereiche von Radfahrern abgestimmt: Der harmonische Brose Drive C für die Stadt, der effiziente Brose Drive T für das Trekking bis hin zum Brose Drive TF, der Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h unterstützt. Für den sportlichen Einsatz – beispielsweise in Elektro-Mountainbikes – ist der Drive S ausgelegt. Neu ist: Die Antriebe Brose Drive C, S und T sind wahlweise mit Aluminium- oder Magnesiumgehäuse erhältlich. Die Magnesium-Variante macht die Antriebe kleiner und um 500 g leichter.

Brose AntriebstypDrive TDrive TFDrive S
Gewicht3,4 kg3,4 kg3,4 kg
Motortypbürstenlosbürstenlosbürstenlos
Systemspannung36 V36 V36 V
Motorleistung250 W250 W250 W
Maximalgeschwindigkeit25 km/h45 km/h25 km/h
Drehmoment90 Nm90 Nm90 Nm
SonstigesFreilauf (kein Tretwiderstand)Freilauf (kein Tretwiderstand)Freilauf (kein Tretwiderstand)

 

Neu: passende Displays und Akkus

Genau auf die Antriebe abgestimmt und ebenfalls auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Radfahrern zugeschnitten sind die neu entwickelten Brose Displays »Allround«, »Remote« sowie »Central«. Intuitiv und ergonomisch bedienbar, ist das Design entweder funktional ausgelegt, minimalistisch gehalten oder erlaubt beste Ablesbarkeit.
Vervollständigt wird das Brose Drive System durch die eigens konzipierte Brose »Battery 630«. Das Kraftpaket ist schnell aufladbar, leicht, kompakt, robust und speichert 630 Wh Energie. Dank eines patentierten Haltemechanismus sitzt der Akku auch bei starken Erschütterungen sicher befestigt und lässt sich dennoch leicht entnehmen.

Premiere auf der IAA 2019

Präsentiert wird das Brose Drive System auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) vom 12. bis 22. September in Frankfurt am Main. Dort erfahren Sie mehr auf dem Brose-Stand D01/D02 in Halle 4.0 und können das System auf einem E-Bike-Parcours testen.