Elektroauto mit integrierten Solarzellen Bis zu 30 Kilometer zusätzliche Reichweite pro Tag

Ungewöhnliches Konzept: Das Elektroauto Sion besitzt Solarzellen zum Selbstaufladen und spezielle Moose als Luftfilter.
Ungewöhnliches Konzept: Das Elektroauto Sion besitzt Solarzellen zum Selbstaufladen und spezielle Moose als Luftfilter.

Das Münchner Start-up Sono Motors hat ein Elektroauto namens Sion auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo vorgestellt. Dank der integrierten Solarzellen lädt sich der Sion von alleine wieder auf und kann überschüssige Energie für gängige elektronische Geräte zu Verfügung stellen.

Über die Crowdfunding-Kampagne soll Kapital bereitgestellt werden, um den Prototyp für Crashtests und Probefahrten zu vervielfältigen. Durch einen darauf folgenden Pre-Sale soll genügend Kapital generiert werden, um gemeinsam mit bestehenden Automobilherstellern und Zulieferern die Produktion des Sion im Jahre 2018 zu realisieren. Das Fahrzeug soll eine Reichweite von 250 km bieten und 16.000 Euro kosten.

Der fünftürige Kompaktvan ist ein reines Elektroauto mit einer 30 kWh Batteriekapazität und einer Schnellladeleistung mit bis zu 43 kW. Ungewöhnlich ist das Selbstladesystem namens viSon, welches den Sion über Solarzellen durch die Sonne auflädt. Mit einer Gesamtfläche von 7,5 m² laden diese die Traktionsbatterie während der Standzeit und der Fahrt auf, sodass täglich bis zu 30 kostenlose Kilometer zu Verfügung stehen sollen. Ein sich selbst aufladendes Elektroauto also.

Bidirektionales Laden ermöglicht eine Stromentnahme von bis zu 2 kW für alle gängigen Elektrogeräte. Somit wird der Sion zum mobilen Stromspeicher und soll in vielen Anwendungsbereichen Benzingeneratoren ersetzen können. Durch die Solarzellen wird die Batterie immer wieder aufgeladen. Anwendungsbeispiele sind der Katastrophenschutz, das Camping oder im gewerbliche Bereich Baustellen aller Art.

Ein Sitzkonzept mit 2 x 3 Sitzen und ein großer Kofferraum sollen vor allem Familien den Alltag erleichtern. Die optionale Anhängerkupplung macht den täglichen Gebrauch des Sion auch im gewerblichen Bereich interessant. Ein zehn Zoll großes Display kann mit dem Smartphone des Fahrers gekoppelt werden und spiegelt so das nutzerspezifische Interface des Smartphones wieder. Durch einen natürlichen Luftilter namens breSono wird die Luftqualität im  Fahrzeuginneren positiv beeinflusst. Hierbei wird eine spezielle Moosart verwendet, welche keinerlei Pflege bedarf und Feinstaub durch elektromagnetische Ladung aus der Luft filtert.