10 Jahre Nachwuchsförderung Drive-E Bewerbungsstart für elektromobilitätsbegeisterte Studierende

Glückliche Teilnehmer der Drive-E-Akademie.
Glückliche Teilnehmer der Drive-E-Akademie.

Drive-E ist das Nachwuchsprogramm für E-Mobilität des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Fraunhofer‐Gesellschaft. Eine Förderung ist im Rahmen der Drive-E-Akademie oder des Drive-E-Studienpreises möglich. Die Bewerbungsfrist für Studierende läuft bis zum 30. Juni 2019.

Rund 500 Teilnehmer aus Deutschland haben bereits seit dem Start 2010 durch das Drive-E-Programm einen exklusiven Einblick in Theorie und Praxis der Elektromobilität gewinnen können. Im Jubiläumsjahr findet das Nachwuchsprogramm für Elektromobilität am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB in Erlangen statt.

Drive-E besteht dabei aus der Drive-E-Akademie und dem Drive-E-Studienpreis:

  • Als interdisziplinäre Sommerschule richtet sich die Drive-E-Akademie an Studierende verschiedener Fachrichtungen, die sich für die Herausforderungen der künftigen Mobilität begeistern. Innerhalb von einer Woche erhalten die ausgewählten Teilnehmer intensive Einblicke in Entwicklungen der elektrischen und autonomen Mobilität sowie angrenzender Techniken und Konzepte. Neben Vorträgen von Experten aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft sind Workshops, Testfahrten und Exkursionen zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen vorgesehen. In 2019 stehen zudem der Austausch und die Vernetzung mit ehemaligen Teilnehmenden aus 10 Jahren Drive-E im Mittelpunkt.
  • Der Drive-E-Studienpreis zeichnet herausragende Projekt-, Studien- und Abschlussarbeiten aus dem Bereich der E-Mobilität aus. Der Studienpreis ist mit Preisgeldern von bis zu 6.000 Euro dotiert. Alle Preisträger sind zudem eingeladen, an der Drive-E-Akademie teilzunehmen.

Studierende aus Deutschland können sich bis zum 30. Juni 2019 (12:00 Uhr MEZ) online bewerben und sich über die Teilnahmebedingungen informieren.