Carsharing mit Wasserstoffautos BeeZero stellt im Sommer 2018 den Betrieb ein

Die Fahrzeuge von BeeZero können noch bis zum 30.06.2018 im Rahmen des Carsharing-Angebots genutzt werden.
Die Fahrzeuge von BeeZero können noch bis zum 30.06.2018 im Rahmen des Carsharing-Angebots genutzt werden.

Nach zwei Jahren stellt zum 01. Juli 2018 das von Linde gegründete Carsharing-Unternehmen BeeZero den Geschäftsbetrieb ein – aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit.

Linde glaubt fest an die »Null-Emission Mobilität« und gründete im Sommer 2016 das Carsharing-Unternehmen BeeZero mit 50 Brennstoffzellenfahrzeugen in München. Das Unternehmen war von den Vorteilen der Wasserstofftechnik, im Vergleich zu batteriebetriebenen Kraftfahrzeugen aufgrund Reichweite und Tankzeit, überzeugt und wollte die H2-Mobilität den Endverbrauchern näherbringen. Zusätzlich sollte die gesamte Wasserstoffbranche durch neue Impulse, praktische Erfahrungswerte und die zusätzliche Aufmerksamkeit für Wasserstoff als Treibstoff profitieren.

Seit dem Start des Carsharing-Angebots wurden in mehr als 850.000 Stunden fast 400.000 emissionsfreie km zurückgelegt – eine CO2-Einsparung von circa 40.000 kg.

Nun gab der Carsharing-Anbieter allerdings bekannt, aus wirtschaftlichen Gründen den Geschäftsbetrieb zum 01. Juli 2018 einzustellen. Registrierte Kunden können die Fahrzeuge noch bis zum 30.06.2018 nutzen – mit dem Code »DANKE2018« in der BeeZero-App sogar mit einem einmaligen Fahrguthaben. Eine Neuanmeldung ist noch bis zum 15.05.2018 möglich.

Wie die bestehende Fahrzeugflotte künftig in unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt wird, steht aktuell noch nicht fest.