Produktion von Lithium-Ionen-Batterien Accumotive verdoppelt Beschäftigungszahl bis Ende 2018

Bei einem Besuch im Werk in Kamenz zeigt Dieter Zetsche (links) mit zwei Auszubildenden (rechts) dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (2. von links) die Batterie des Elektrofahrzeugs EQC.
Bei einem Besuch im Werk in Kamenz zeigt Dieter Zetsche (links) mit zwei Auszubildenden (rechts) dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (2. von links) die Batterie des Elektrofahrzeugs EQC.

Der Ausbau des Elektromobilitäts-Standorts Kamenz der Daimler-Tochter Accumotive schreitet voran. Seit 2012 wurden dort bereits mehr als 200.000 Batterien mit Lithium-Ionen-Technik hergestellt. Zum Produktionsstart des EQC im Frühjahr 2019 wird die Zahl der Beschäftigten verdoppelt.

Daimler treibt den Ausbau des globalen Batterie-Produktionsverbunds voran. Die Daimler-Tochter Accumotive wird am Standort Kamenz zum Jahresende rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigen. Das im Jahr 2009 gegründete Unternehmen produziert bereits seit 2012 Lithium-Ionen-Batterien für die Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart. Neben Antriebsbatterien für Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge (auch Nutzfahrzeuge) werden bei Accumotive Batterien für 48 V-Bordnetze produziert.

Das erste Fahrzeug der neuen Produkt- und Technologiemarke EQ ist der EQC, der im Frühjahr 2019 im Mercedes-Benz Werk Bremen anlaufen wird und Mitte 2019 auf den Markt kommt. Die Batterie für den EQC wird in Kamenz produziert.

Insgesamt investiert Daimler rund eine Milliarde Euro in den Batterie-Produktionsverbund mit insgesamt acht Fabriken an sechs Standorten auf drei Kontinenten. Aktuell wird mit einer Investition von 500 Mio. Euro in Kamenz eine zweite Batteriefabrik errichtet, die als CO2-neutrale Fabrik konzipiert ist. Ein Blockheizkraftwerk und eine Photovoltaik-Anlage versorgen in Verbindung mit Geothermie die Produktionsanlagen mit Energie. Durch den Bau der zweiten Fabrik auf einem 20 Hektar großen Grundstück vervierfacht sich die Produktions- und Logistikfläche in Kamenz auf insgesamt rund 80.000 m2.

Die anderen Batterie-Produktionsstandorte sind:

  • Stuttgart-Untertürkheim (zwei Batteriefabriken)
  • Sindelfingen
  • Peking (China)
  • Bangkok (Thailand)
  • Tuscaloosa (USA)