Treiber-IC von Infineon 200 V-Halbbrückentreiber für zuverlässigen Startbetrieb

Der EiceDRIVER IRS2007S von Infineon.
Der EiceDRIVER IRS2007S von Infineon.

Der Halbbrückentreiber-IC IRS2007S 200 V von Infineon ist im SOIC-8-(DSO-8)- oder MLPQ 4x4 14L-(VQFN-14)-Gehäuse verfügbar. Der Gate-Treiber ist für die Motorsteuerung bei Niederspannungs- und Mittelspannungsanwendungen ausgelegt.

Der Gate-Treiber IRS2007S 200 V gehört zur Treiberfamilie EiceDRIVER 200 V Level-Shift von Infineon. Mit Unterspannungsabschaltung (Undervoltage Lockout, UVLO) für VCC (Betriebsspannung) und VBS (Batteriespannung) sorgt der neue Gate-Treiber für eine hohe Zuverlässigkeit im Anfahrbetrieb und eignet sich für Motorsteuerungen im Niederspannungs- (24 V, 36 V und 48 V) und Mittelspannungsbereich (60 V, 80 V, 100 V und 120 V) – beispielsweise in leichten Elektrofahrzeugen wie E-Bikes und E-Scootern sowie in Drohnen.

Der EiceDRIVER IRS2007S zeichnet sich durch geringe Ruhestromaufnahme, Toleranz gegenüber negativer Transientenspannung und hoher Störfestigkeit (dv/dt) aus. Zudem verfügt er über integrierte Totzeit und Verriegelung gegen Halbbrückenkurzschluss.

Die Treiberfamilie 200 V Level-Shift umfasst nachfolgende Topologien – wahlweise in Silicon-on-Insulator (SOI) oder Junction-Isolation (JI):

  • Dreiphasen
  • Halbbrücke
  • High- und Lowside

Die neuen dreiphasigen Gate-Treiber-ICs nutzen die SOI-Technik und gewährleisten damit eine funktionale Isolierung mit Robustheit bei negativer VS-Schwingung. Gleichzeitig reduziert die Technik die Level-Shift-Verluste. Die SOI-Technik mit integrierten Bootstrap-Dioden (BSD) vereinfacht das Layout, verringert die Leiterplattengröße und somit auch die Gesamtkosten.