STMicroelectronics Türschloss-Controller mit speziellem Sicherheits-Feature

Der IC enthält eine spezielle Sicherheits-Funktion, die bei einem Unfall die normale Funktionsweise übersteuert, um Ersthelfern den Zugang zum Fahrzeug zu ermöglichen.
Der IC enthält eine spezielle Sicherheits-Funktion, die bei einem Unfall die normale Funktionsweise übersteuert, um Ersthelfern den Zugang zum Fahrzeug zu ermöglichen.

Mit dem L99UDL01 bringt STMicroelectronics einen universellen Türschloss-IC für Kraftfahrzeuge auf den Markt. Der Baustein enthält sechs MOSFET-Halbbrücken-Ausgänge und zwei Halbbrücken-Gate-Treiber.

Als vollständige Lösung zum elektronischen Ansteuern von Auto-Schlössern durch ein Body-Control Module (BCM) ersetzt der L99UDL01 mehrere separate Motortreiber mitsamt den zugehörigen analogen und passiven Bauelementen.

Der IC enthält eine spezielle Sicherheits-Funktion, die bei einem Unfall die normale Funktionsweise übersteuert, um Ersthelfern den Zugang zum Fahrzeug zu ermöglichen. Daneben verfügt der Baustein über eine PWM-Regelung des Ausgangsstroms und über Diagnosefunktionen, die Überströme, Leitungsunterbrechungen sowie Kurzschlüsse zur Batterie und zur Masse detektieren können. Die Lastintegritäts-Prüfungen lassen sich zudem ohne Aktivierung des Verbrauchers ausführen.

Die sechs integrierten MOSFET-Halbbrücken lassen sich entweder unabhängig voneinander oder als zwei Kanäle mit jeweils drei parallelgeschalteten Halbbrücken verschalten, die höhere Lastströme untereinander aufteilen. Die Ausgangs-MOSFETs zeichnen sich durch niedrige RDS(on)-Werte aus. Parameter wie die Einschaltzeit, die Fehlererkennung im Aus-Zustand sowie Höhe und Richtung des Ausgangsstroms sind einstellbar. Die programmierbare Strombegrenzung gibt Designern die Möglichkeit, die Belastung der Türschloss-Motoren zu reduzieren.

Die beiden Halbbrücken-Treiber verbessern die Flexibilität, denn es besteht die Möglichkeit, selbst ausgewählte N-Kanal-MOSFETs oder Smart-Power-Bausteine anzuschließen, um Verbraucher höherer Leistung anzusteuern. Durch die aktive Rezirkulation der Treiber wird überdies die Verlustleistung verringert. Ebenfalls integriert sind Schutzfunktionen für die externen Leistungs-Bausteine, beispielsweise die Überwachung des Drain-Source-Stroms und die Fehlererkennung im Aus-Zustand.

Der L99UDL01 wartet mit zwei Stromspar-Betriebsarten auf, darunter ein Standby-Modus mit 50 µA Stromaufnahme, der die Reaktivierung mittels eines SPI-Befehls vom BCM erlaubt, und ein Sleep-Modus, in dem die Stromaufnahme auf unter 15 µA sinkt. Der im 10 mm x 10 mm großen Gehäuse der Bauform TQFP64L angebotene IC befindet sich bereits in Produktion.