Mikroprozessoren von STMicroelectronics Schutz vor Cyber-Bedrohungen für vernetzte Autos

Mikroprozessor STA1385 der Telemaco3P-Familie von STMicroelectronics.
Mikroprozessor STA1385 der Telemaco3P-Familie von STMicroelectronics.

STMicroelectronics präsentiert neue Prozessoren, die den Sicherheits-, Zuverlässigkeits- und Qualitätsstandards gerecht werden. Die Implementierung eines isolierten HSM (Hardware-Security-Module) in einem Automotive-Mikroprozessor ermöglicht chipintegrierte Sicherheitsmerkmale.

Bereits heute fahren auf unseren Straßen Millionen vernetzter Fahrzeuge und die Anzahl soll laut der Forschungsorganisation Gartner bis 2020 auf mehr als 250 Mio. ansteigen. Vernetzte Dienste, die von Telematik-Einheiten, WLAN-Hotspots, Bluetooth-Funktionen und Nachrüst-Ausstattungen wie OBD-Dongles unterstützt werden, bieten Autofahrern und Passagieren auf ihren Fahrten mehr Sicherheit und Produktivität sowie bessere soziale Anbindung und Unterhaltung. Leider entsteht durch die Konnektivität eine potenzielle Angriffsfläche für Hacker. Verbände der Automobilindustrie richten ihre Aufmerksamkeit auf Sicherheitsmaßnahmen, um das Wachstum auf wichtigen Märkten für vernetzte Dienste zu steigern. Die Palette reicht hier vom Content Streaming über ortsbasierte Assistenz und intelligente Unterstützung in Notfällen bis hin zu drahtlosen Fern-Softwareupdates für die Steuergeräte im Kraftfahrzeug. Gleichzeitig sollen Hacker daran gehindert werden, die Verbindungen für ihre Zwecke zu missbrauchen.

Telemaco3P-Familie

STMicroelectronics kombiniert das Know-how im Bereich der Security-Chips mit den Automotive-Halbleitern, die wichtigen Sicherheits- und Qualitäts-Standards der Industrie gerecht werden. Die neuen Telematik- und Konnektivitäts-Prozessoren der Telemaco3P-Familie sind Automotive-Mikroprozessoren, in die ein spezielles, leistungsstarkes und isoliertes Hardware-Security-Module (HSM) integriert ist. Das HSM dient als unabhängiger Sicherheitswächter zur Überwachung des Datenaustauschs und zur Verschlüsselung und Authentisierung der übertragenen Nachrichten und bietet gleichzeitig einen Abhörschutz.

Abgesehen von der Implementierung neuester Sicherheitstechniken, darunter die symmetrische und asymmetrische Kryptografie, verarbeitet das HSM auch Software-Security-Algorithmen. Die leistungsfähige Haupt-CPU wird hierdurch freigestellt, um anspruchsvolle Applikationen zu verarbeiten. Die Integration von CAN FD-, Gigabit Ethernet- und SDIO-Schnittstellen mit 100 Mbit/s gestatten den Einsatz der Telemaco3P-Familie als Kommunikations-Gateways im gesamten Fahrzeug zur Anbindung von Infotainment-Systemen oder elektronischen Steuergeräten an den CAN-Bus. Darüber hinaus sind die neuen Chips, wie beispielsweise der STA1385sehr robust und mit einer maximalen Betriebstemperatur von 105 °C lassen sie sich auch an Orten einsetzen, an denen hohe Temperaturen vorherrschen – zum Beispiel in Antennen auf oder direkt unter dem Fahrzeugdach.

Entsprechende Entwicklungsmuster des STA1385 sind verfügbar, die Produktion soll im Jahr 2018 beginnen.