Testplattform für Automobilindustrie Nordsys und Keysight bündeln V2X- und C-V2X-Prüfkompetenz

Siegfried Gross, Vice President und General Manager, Automotive and Energy Solutions bei Keysight (links) und Manfred Miller, geschäftsführender Gesellschafter von Nordsys (rechts), bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona.
Siegfried Gross, Vice President und General Manager, Automotive and Energy Solutions bei Keysight (links) und Manfred Miller, geschäftsführender Gesellschafter von Nordsys (rechts), bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona.

Auf dem Mobile World Congress haben Nordsys und Keysight eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet. Beide Unternehmen kombinieren ihre Testkompetenz und kooperieren im Bereich Vernetzung. Softwarekomponenten von Nordsys können nun zum Testen von V2X-Systemen in die Keysight Produkte integriert werden.

Die Partnerschaft von Nordsys und Keysight umfasst Testlösungen für LTE-V sowie künftig auch für 5G. Der waveBEE Stack von Nordsys ist die zentrale Kommunikationskomponente zur Vernetzung von Fahrzeugen untereinander (V2V-Kommunikation) oder mit der Infrastruktur (V2I-Kommunikation). Die Vernetzung mit der Umwelt gilt als Schlüsseltechnik für das automatisierte Fahren. In Bezug auf die Softwarearchitektur ist der waveBEE-Stack so konzipiert, dass er eine einheitliche Schnittstelle für verschiedene Zielmärkte (Nordamerika, Europa und China) und deren Standards bietet.

Fahrzeughersteller und Zulieferer erhalten durch die Kooperation nun eine V2X-Testplattform, die alle Anforderungen der Automobilindustrie an umfassende Tests erfüllt. Die Kombination der C-V2X-Testlösung von Keysight mit dem modularen waveBEE-Stack bereitet die Kunden für künftige Anwendungen und Übertragungstechniken vor, wie beispielsweise die Hybrid-Kommunikation.

Die C-V2X Testlösung von Keysight zielt sowohl auf die Protokolltests als auch die Funktionstests nachfolgender Schnittstellen für C-V2X ab:

  • Uu
  • PC5

Basis ist die Keysight UXM 5G-Plattform, die R14 LTE-A C-V2X für End-to-End-Design und -Test unterstützt. Das Setup ermöglicht der Automobilindustrie die Entwicklung von C-V2X-Produkten vom Physical Layer bis zum Application Layer und über den gesamten Arbeitsprozess zu beschleunigen – von der Simulation über das Design bis zur Verifikation.