Vernetzte Mietfahrzeugflotte in Europa Avis Budget und Ford kooperieren

Avis Budget und Ford arbeiten in Europa gemeinsam an digital vernetzten Fahrzeugen für einen besseren Vermietungs-Service.
Avis Budget und Ford arbeiten in Europa gemeinsam an digital vernetzten Fahrzeugen für einen besseren Vermietungs-Service.

Avis Budget-Kunden können künftig bei der Abholung und der Rückgabe von Ford-Modellen digitale Services verwenden. Bis Ende 2019 sollen in Europa bereits mehr als 4.000 Flotten-Fahrzeuge digital vernetzt werden – weitere 10.000 sollen dann 2020 folgen.

Rund 14.000 Fahrzeuge der Marke Ford werden innerhalb der europäischen Flotte von Avis Budget digital vernetzt. Über eine mobile Avis-App können die Kunden dann den Mietvorgang per Smartphone verwalten – einschließlich der Auswahl des Fahrzeugtyps, Aktualisierung und Verlängerung der Mietdauer sowie die Rückgabe des Mietfahrzeugs.

Die Modelle des Automobilherstellers werden entsprechende Telemetrie-Daten wie Kilometerstand, Kraftstoff-Füllmenge sowie Informationen zum Fahrzeugzustand in Echtzeit bereitstellen – dadurch lassen sich Kosten und Komplexität bei der Implementierung von Aftermarket-Produkten reduzieren. Das ermöglicht schnellere Bearbeitungszeiten und ein effizienteres Flottenmanagement. Um Telemetrie-Daten zu teilen, nutzt Ford Commercial Solutions die Transportation Mobility Cloud (TMC) des Unternehmens Autonomic – eine offene Plattform, die den Informationsfluss zu und von den in den Fahrzeugen eingebauten Modems ohne zusätzliche Hardware von Drittanbietern sicher verwaltet. Die Daten werden über die Cloud an das interne IT-System des Flottenbetreibers weitergeleitet. Somit lassen sich betriebliche Abläufe optimieren – auch im Sinne der Kundenzufriedenheit.