Rohde & Schwarz unterstützt UNH-IOL Automotive-Ethernet-Testing-Services für 100/1000BASE-T1

Rohde & Schwarz arbeitet mit der UNH-IOL an einer Automotive Ethernet Prüfstandsplattform.
Rohde & Schwarz arbeitet mit der UNH-IOL an einer Automotive Ethernet Prüfstandsplattform.

Rohde & Schwarz liefert eine Automotive-Ethernet-Testlösung für das University of New Hampshire InterOperability Laboratory. Von nun an können Automobilhersteller und -Zulieferer und Systemintegratoren ihre Produkte über UNH-IOL zu Konformitätstests anmelden.

Rohde & Schwarz arbeitet mit der UNH-IOL an einer Automotive-Ethernet-Prüfstandsplattform, die den Zugriff auf die Konformitätstests 100BASE-T1 und 1000BASE-T1 ermöglicht, einschließlich Physical Layer und Steuergeräte. Das UNH-IOL ist eine hochmoderne Einrichtung, die es den Mitgliedsunternehmen ermöglicht, auf kundenspezifische Testgeräte und Software zuzugreifen. Chipsatz-Hersteller können ihre 100/1000BASE-T1-Produkte auf Basis der TC8 OPEN Alliance Testspezifikationen in einem Labor testen.

Dr. Nik Dimitrakopoulos, Market Segment Manager Automotive bei Rohde & Schwarz, erklärte: »Die Zusammenarbeit mit UNH-IOL und die Unterstützung bei unseren T&M-Lösungen für den Automotive Ethernet Compliance Test bietet uns spannende Möglichkeiten. Die UNH-IOL ist ein wichtiger Partner für uns und wir konzentrieren uns auf die Bedürfnisse des Automotive Ethernet Marktes von heute und morgen.«

Curtis Donahue, Senior Manager of Automotive Ethernet Technologies bei UNH-IOL, betonte: »Wir freuen uns über die jüngste Erweiterung unseres Automotive-Prüfstands um das Oszilloskop R&S RTO2044 und den Vektor-Netzwerkanalysator R&S ZND. Unsere kontinuierliche Partnerschaft mit Rohde & Schwarz wird dazu beitragen, unsere Testservices für 100/1000BASE-T1-Lösungen sowohl für Halbleiterhersteller als auch für Automobilzulieferer zu erweitern und es der IOL ermöglichen, Testservices für zukünftige Technologien wie den 10BASE-T1S PHY anzubieten, der derzeit im IEEE entwickelt wird.«