Digitale Pannenhilfe von Toyota Wartezeit und Pannenhilfsfahrzeug im Blick

Über eine mobile Webseite kann der Kunde nun die Toyota Pannenhilfe beauftragen.
Über eine mobile Webseite kann der Kunde nun die Toyota Pannenhilfe beauftragen.

Toyota und Europ Assistance Services haben gemeinsam eine mobile Webseite entwickelt, mit der Kunden die Pannenhilfe auf Wunsch digital anfordern können. Die Webseite ermöglicht anschließend, den Weg des Pannenhilfsfahrzeugs nachzuverfolgen, so dass der Kunde die Ankunftszeit abschätzen kann.

Im Rahmen der Mobilitätsgarantie Toyota Eurocare ruft der Kunde bei einem Unfall oder einer Panne weiterhin die bisherige Notfallnummer an. Durch die Kooperation des Automobilherstellers mit Europ Assistance Services kann der Kunde nun allerdings zwischen zwei Möglichkeiten auswählen:

  • Anfrage an Kundenbetreuer richten
  • Anfrage digital melden

Bei der digitalen Variante, werden auf einer mobilen Webseite wenige Fragen gestellt, um nach maximal zwei Minuten die Pannenhilfe elektronisch beauftragt zu haben – ohne Wartezeiten in der Telefonschleife. Das Pannenhilfsfahrzeug wird anschließend automatisch auf den Weg geschickt. Über die Webseite kann der Kunde den Weg des Pannenhilfsfahrzeugs verfolgen und somit abschätzen, wann das Fahrzeug vor Ort sein wird.

In einer Pilotphase haben sich rund acht Prozent der Kunden für die digitale Variante entschieden – Toyota Deutschland rechnet künftig mit weit größerer Akzeptanz.

Bereits im Frühjahr 2019 wird die digitale Toyota Pannenhilfe um den so genannten »Virtual Agent« erweitert, der dann per Spracherkennung die Kundeninformationen weiterverarbeitet. Die digitale Pannenhilfe wird Bestandteil von Toyota Connected Services sein – hier werden über ein Online-Portal und eine App sowohl fahrzeugspezifische Daten als auch weitere Dienstleistungen zur Verfügung gestellt.