Fahrerassistenzsysteme Stereo-Kamera erkennt Entfernungen

Kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme werden immer leistungsfähiger. Um die Datenmengen zu bewältigen braucht es spezielle Chips wie etwa den DaVinci-Prozessor von Texas Instruments. Auf der electronica hat das Unternehmen eine Demo-Anwendung vorgestellt, bei der die Entfernungen von Objekten vom Auto erkannt werden können.