Weltweite und einheitliche HD-Karten OneMap Alliance für globalen Standard

Die OneMap Alliance arbeitet an einer Weltstraßenkarte für die künftigen autonomen Fahrzeuge.
Die OneMap Alliance arbeitet an einer Weltstraßenkarte für die künftigen autonomen Fahrzeuge.

Here hat mit den Partnern NavInfo, Increment P (IPC)/Pioneer und SK Telecom die OneMap Alliance gegründet. Gemeinsam wollen die Unternehmen nun bis 2020 ein einheitliches und standardisiertes Abbild des weltweiten Straßennetzes anbieten.

Die Allianz arbeitet an einer globalen, dynamischen und hochauflösenden Karte, die alle erforderlichen Informationen für die autonomen Fahrzeuge enthält. Abgestimmt auf einen Standard, könnten Fahrzeuge auf ein einheitliches, hochauflösendes Kartenmaterial zurückgreifen, das weltweit einsatzbereit ist und auch Daten wie Fahrbahnmarkierungen, Verkehrszeichen und Ampeln beinhaltet.

Bis Ende des Jahres soll die Here HD Live Map bereits mehr als 1 Million Straßenkilometer abdecken. Kernstück ist eine dynamische digitale Darstellung der Fahrbahnen, die sowohl auf Sensor- als auch auf Kameradaten der vernetzten Fahrzeuge beruht. Eventuelle Veränderungen korrigiert das System von selbst, um stets auf aktuellem Stand zu sein. Es bietet Fahrern und autonomen Fahrzeugen ein vollständiges Abbild der vorausliegenden Strecke, auch wenn sie durch Lkw, Kurven oder schlechte Sicht noch nicht einsehbar ist.

Die Allianz ist offen für weitere Partner, die die Zukunft der Mobilität mitgestalten möchten.