Autonomes Fahren NEVS and AutoX arbeiten an Einführung von Robotaxis in Europa

NEVS und AutoX sind eine exklusive strategische Partnerschaft eingegangen, um die Technik des Start-Ups in die Fahrzeugarchitektur der nächsten Generation von NEVS zu integrieren.
NEVS und AutoX sind eine exklusive strategische Partnerschaft eingegangen, um die Technik des Start-Ups in die Fahrzeugarchitektur der nächsten Generation von NEVS zu integrieren.

Der schwedische Elektroautobauer NEVS und das Start-up AutoX sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um AutoX Technologie fürs automatisierte Fahren in die Fahrzeugarchitektur von NEVS zu integrieren.

Die Partnerschaft zielt darauf ab, bis Ende 2020 erste Robotaxi-Flotten in Europa einzusetzen, die Technologie und das Design eines  neuen Fahrzeugtyps zu demonstrieren und zu bewerten. Das Fahrzeug wird derzeit von NEVS in Trollhättan, Schweden, entwickelt und basiert auf dem Konzept InMotion, das die Schweden 2017 auf der CES Asia gezeigt haben.

»AutoX ermöglicht es Unternehmen wie NEVS, autonom zu werden, indem sie einen KI-Fahrer schaffen, der auf die jeweilige Geolage zugeschnitten ist, lokale Fahrstile übernimmt und gleichzeitig unter urbanen und dynamischen Bedingungen navigiert. Wir sind stolz darauf, unsere Technologie gemeinsam mit einem globalen OEM einzusetzen, der die Mobilitätsrevolution wirklich ernst nimmt«, erklärt Jianxiong Xiao, Gründer und CEO von AutoX.

Die Partnerschaft wird die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen umgehend intensivieren, weil die Erprobung der in NEVS-Fahrzeugen integrierten Technologie bereits im dritten Quartal 2019 beginnen wird. Rund ein Jahr später will die Zusammenarbeit auf öffentlichen Straßen in Europa landen, verbunden mit einem Pilotstart der kommenden fahrerlosen Fahrzeugplattform von NEVS. Das oberste Ziel der Partnerschaft ist es, eine große Flotte von Roboteraxi's auf der ganzen Welt einzusetzen.