Entwicklung von Lenksystemen Knorr-Bremse übernimmt Tedrive Steering Systems

Die geschäftsführenden
Gesellschafter von Tedrive Steering, Thomas Brüse (links) und Reiner Greiss (rechts), gaben den Vertragsabschluss gemeinsam mit Bernd Spies, Vorsitzender der Geschäftsführung Knorr-Bremse bekannt.
Die geschäftsführenden Gesellschafter von Tedrive Steering, Thomas Brüse (links) und Reiner Greiss (rechts), gaben den Vertragsabschluss gemeinsam mit Bernd Spies, Vorsitzender der Geschäftsführung Knorr-Bremse bekannt.

Mit der Akquise von Tedrive Steering Systems erweitert Knorr-Bremse sein Portfolio um moderne Lenkungstechnologien – die Voraussetzung, um neue Funktionen im Bereich automatisiertes Fahren anzubieten.

Das automatisierte Fahren erfordert die Kontrolle der Längs- und Querdynamik eines Fahrzeugs unabhängig vom Fahrer. Über die elektronische Bremssteuerung kontrolliert Knorr-Bremse heute schon die Längsbewegung bei gleichzeitiger Sicherstellung der Fahrstabilität. Mit der Übernahme von Tedrive Steering Systems profitiert der Hersteller von dessen “Intelligent Hydraulic Steering Assist”, kurz iHSA, einem auf die Anforderungen des automatisierten Fahrens entwickelten hydraulischen System mit elektronischer Ansteuerung der Lenkung für Nutzfahrzeuge. So kann Knorr-Bremse künftig erweiterte automatisierte Fahrfunktionen anbieten, wie die bislang nur aus dem Pkw-Bereich bekannte aktive Spurhaltung auf Autobahnen sowie neue nutzfahrzeugspezifische Funktionen wie Platooning, das automatisch gesteuerte Kolonnenfahren in geringem Abstand, oder autonomes Fahren auf dem Speditionshof (Yard-Maneuvering).