Automatisiertes Fahren Ibeo wird LiDAR-Serienzulieferer für Great Wall Motor

Dr. Ulrich Lages, CEO von Ibeo, Kai Zhang, Deputy General Manger Great Wall und Dr. Xueming Ju, CEO von LiangDao beim obligatorischen Handshake nach Abschluss des Kooperationsvertrages.
Dr. Ulrich Lages, CEO von Ibeo, Kai Zhang, Deputy General Manger Great Wall und Dr. Xueming Ju, CEO von LiangDao beim obligatorischen Handshake nach Abschluss des Kooperationsvertrages im Jahr 2019.

Ibeo Automotive Systems wird Serienzulieferer von Solid-State-LiDARs für den chinesischen Automobilhersteller Great Wall Motor. Der neue ibeoNEXT-Solid-State-LiDAR kommt im SUV-Modell Wey zum Einsatz. Mit der Produktion der Sensoren und der Steuereinheit hat Ibeo ZF Friedrichshafen beauftragt.

Nach der Unterzeichnung einer Absichtserklärung im Jahr 2019 befindet sich Ibeo bereits seit einem Jahr mit Great Wall Motor in der Vorentwicklung. Das offizielle Projekt startete mit der Vertragsunterzeichnung beider Parteien am 13. Juli 2020. Ibeo liefert künftig ein System, das einen Highway-Piloten nach SAE-Level 3 für das teilautomatisierte Fahren ermöglicht. Damit sind Fahrzeuge in der Lage, auf der Autobahn längere Strecken komplett selbstständig zu fahren. Das System umfasst den neuen ibeoNEXT-Solid-State-LiDAR, eine Steuerungseinheit sowie eine Perception-Software, die Objekte erkennt und so im Zusammenspiel mit anderen Systemen eine sichere Fahrt ermöglicht. Great Wall Motor nutzt die Technologie für die künftigen Serienmodelle seines Premium-SUVs WEY, das LiDAR-System wird ab 2022 in der Serie eingesetzt. Der Dienstleister LiangDao Intelligence übernimmt die Erprobung und Validierung des gesamten LiDAR-Systems.