Autonomes Fahren dSpace übernimmt Intempora

Mit der Übernahme von Intempora bietet dSpace eine umfassende und zuverlässige End-to-End-Lösung für Kunden in der Automobilindustrie sowie eine optimierte Unterstützung für neue Entwicklungsprojekte.
Mit der Übernahme von Intempora bietet dSpace eine umfassende und zuverlässige End-to-End-Lösung für Kunden in der Automobilindustrie sowie eine optimierte Unterstützung für neue Entwicklungsprojekte.

Das Paderborner Unternehmen dSpace hat die französische Firma Intempora übernommen. Die beiden Unternehmen verbindet bereits eine langjährige strategische Partnerschaft, die zur Integration der Echtzeit-Multisensor-Anwendungssoftware RTMaps von Intempora in mehrere dSpace-Lösungen geführt hat.

Da Software eine Schlüsselkomponente intelligenter Fahrzeuge ist, wird RTMaps zu einem wichtigen Treiber bei der Entwicklung von Algorithmen für automatisiertes Fahren – vom Rapid Prototyping auf PCs bis zum Einsatz auf Embedded-Plattformen und neuesten Steuergeräten. Die Software bietet eine herausragende Performance und Vielseitigkeit bei der Erfassung, Zeitstempelung, Synchronisierung und Wiedergabe von Daten verschiedener Sensoren.  Weitere Lösungen von Intempora sind die Daten-Tagging-Software RTag und die Intempora Validation Suite (IVS) – eine Cloud-basierte Datenmanagement-Plattform. IVS analysiert und verwaltet große Mengen aufgezeichneter Daten in der Größenordnung vieler Petabytes und sorgt für das schnelle Auffinden relevanter Fahrszenarien. Die einzelnen Software-Werkzeuge von Intempora runden den Funktionsumfang der dSpace Produktpalette für die datengetriebene Entwicklung ab und schließen die Lücke zwischen Datenaufzeichnung, Datenmanagement und Software-Validierung.