Wirecard und Rinspeed Digital Payment und Authentifizierung für Mobilität der Zukunft

Das Konzeptfahrzeug »microSnap« von Rinspeed – hier als Personen-Shuttle.
Konzeptfahrzeug von Rinspeed: So könnte autonomes Fahren zukünftig erfolgen.

Wirecard will die Zukunft der Mobilität als Payment-Partner aktiv mitgestalten. Dazu ist das Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit dem Mobiltätsvisionär Rinspeed und einigen anderen Unternehmen eingegangen.

Die Payment- und Identifizierungs-Lösungen von Wirecard werden in die Konzeptfahrzeuge von Rinspeed integriert, die zeigen sollen, wie autonomes Fahren künftig in der Masse funktionieren könnte. Durch die neuen Payment-Techniken sollen sich Kundenerlebnisse nach dem Motto »Commerce on the Move« ermöglichen lassen.
 
In Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen SAP, Dekra, Zurich Versicherung und Osram will Wirecard mit Produkten aus seinen Innovation Labs den Funktionsumfang der Rinspeed-Fahrzeuge erweitern. Zu den Lösungen von Wirecard zählen beispielsweise der Grab & Go Store sowie ein biometrischer Handscanner. Darüber hinaus stellt Wirecard die Zahlungsinfrastruktur für sämtliche Einsatzszenarien bereit.

Das Konsumverhalten verändert sich

»Neue Mobilitätsformen eröffnen ganz neue Möglichkeiten im Bereich Personenverkehr, der zunehmend elektrisch, fahrerlos und bargeldlos sein wird. Die Art und Weise, wie wir reisen, einkaufen und arbeiten, wird sich in den nächsten Jahren drastisch verändern«. sagt Axel Puwein, Director Business Development bei Wirecard.

»Diese Veränderung wird durch den intelligenten Einsatz neuer Technologien ermöglicht. Dabei spielen Zahlungstechnologien und digitale Identifizierungsmethoden eine zentrale Rolle«, ergänzt Florian Eder, Principal Manager Strategic Alliances bei Wirecard.

»Dank der Partnerschaft mit Wirecard können wir ganz neue Einsatzszenarien für unsere Konzeptfahrzeuge anbieten. Das komplette Konsumverhalten verändert sich – unabhängig von Raum und Zeit. Der komplette Alltag – vom Einkaufen bis zur Lieferung – kann autonom und digital abgebildet werden«, meint Frank M. Rinderknecht, Gründer und CEO von Rinspeed.

Erste Prototypen der neuen Mobilitätslösungen sollen Anfang 2020 auf der CES in Las Vegas vorgestellt werden.