Autonomes Fahren und Mobility-on-Demand Delphi übernimmt nuTonomy

Um das Thema »Automatisierte Mobilität On Demand« (AMoD) wie hier in Singapure zu pushen, will Delphi Automotive das Start-Up nuTonomy übernehmen.
Um das Thema »Automatisierte Mobilität On Demand« (AMoD) wie hier in Singapure zu pushen, will Delphi Automotive das Start-Up nuTonomy übernehmen.

Delphi Automotive hat die Übernahme von Start-Up nuTonomy vereinbart. Der Kaufpreis beläuft sich auf 400 Millionen US-Dollar sowie Earn-Outs von rund 50 Millionen US-Dollar.

Das 2013 gegründete Start-Up nuTonomy entwickelt proprietäre Software-Lösungen für Mobility-on-Demand. Das Unternehmen wird mehr als 100 Mitarbeiter, davon 70 Ingenieure und Wissenschaftler, zu Delphis  bereits 100 Mann starkem Team für das autonome Fahren beisteuern. Gleichzeitig erhofft sich der Zulieferer, Zugang zu Neukunden und Märkten im gerade entstehenden Mobilitätsraum zu bekommen.

Nach Abschluss der Transaktion wird Delphi über AD-Einheiten in Boston, Pittsburgh, Singapur, Santa Monica und im Silicon Valley verfügen. nuTonomy wird weiterhin in Boston ansässig bleiben, wo beide Unternehmen derzeit Pilotprogramme zur autonomen Mobilität durchführen. Durch die Verbindung der Aktivitäten mit nuTonomy in Boston, Singapur und anderen Pilotstädten rund um den Globus  wird Delphi bis zum Jahresende 60 autonome Fahrzeuge auf drei Kontinenten im Straßeneinsatz haben, mit dem Ziel, die weltweite Flotte und die technologische Entwicklung noch weiter auszubauen.