Künstliche Intelligenz im Fahrzeug Daimler setzt auf Prozessortechnologie von Xilinx

Daimler und Xilinx entwickeln gemeinsam effiziente AI-Lösungen für künftige Mercedes-Benz Fahrzeuge
Daimler und Xilinx entwickeln gemeinsam effiziente AI-Lösungen für künftige Mercedes-Benz Fahrzeuge.

Xilinx und Daimler haben angekündigt, dass sie bei der Entwicklung von auf künstlicher Intelligenz basierenden Fahrzeuganwendungen zusammenarbeiten werden.

Unterstützt von einer Xilinx Automotive Plattform, die auf SoCs AI-Beschleunigungs-Software basiert, wird diese skalierbare Lösung hohe Rechenleistung, niedrige Latenz und gleichzeitig eine hohe Effizienz für embedded Artificial Intelligenz (AI) in Automotive-Applikationen liefern.

»Wir beschleunigen unsere Produktentwicklung unter Einsatz von AI-Technologie, indem wir in unseren globalen Entwicklungszentren intensiv mit den Xilinx-Experten zusammenarbeiten«, betont Georges Massing, Direktor User Interaction & Software, bei Daimler.

Im Zuge dieser strategischen Kollaboration implementieren Deep-Learning Experten der Mercedes-Benz Research and Development Zentren in Sindelfingen und Bangalore, Indien, ihre AI-Algorithmen auf einer hoch adaptierbaren Automotive-Plattform von Xilinx. Mercedes-Benz wird die kommende Xilinx AI-Prozessortechnologie nutzen um die höchstmögliche Effizienz bei der Ausführung ihrer neuronalen Netze zu ermöglichen.