Konzeptstudie VisionX Bosch gibt Ausblick auf das Nutzfahrzeug von morgen

Konzeptstudie VisionX von Bosch gibt Ausblick auf die Zukunft des Lkws.
Konzeptstudie VisionX von Bosch gibt Ausblick auf die Zukunft des Lkws.

Auf der IAA Nutzfahrzeuge hat Bosch ein 40 Tonnen-Smart-Device vorgestellt. Die Konzeptstudie VisionX gibt einen Ausblick auf das Nutzfahrzeug von morgen und schließt unter u.a. Platooning mit ein.

Das automatisierte Fahren im Konvoi entlastet nicht nur den Fahrer auf langen Strecken, sondern ist auch ein Sicherheitsgewinn. Darüber hinaus steigert Platooning die Transporteffizienz und hilft Kraftstoff zu sparen.

Aus der Bosch IoT Cloud bekommt das Fahrzeug dabei alle wichtigen Informationen über Route, Staus, Umleitungen und Entlademöglichkeiten am Zielort in Echtzeit. Das vermeidet Standzeiten. Das Steuer übernimmt teilweise der Lkw selbst: Sobald die Autobahn erreicht ist, gliedert er sich in einem Platoon ein – eine Art Güterzug aus Lastwagen. Technisch gesehen folgt der Lkw gemeinsam mit weiteren Lastzügen einem vorausfahrenden Fahrzeug, mit dem er elektronisch verbunden und gekoppelt ist.

Durch synchronisierte Gas-, Brems- und Lenkeingriffe der Platoon-Partner wird das automatisierte Fahren auf eine neue Stufe gehoben: Die Sicherheit steigt und der Fahrer wird entlastet. Bis der Lkw per Datenaustausch einen geeigneten Konvoi auf der Autobahn gefunden hat, wird er vom Fahrer gesteuert. Das gilt auch, wenn er aus einem Platoon ausschert, um die Autobahn zu verlassen. Die restliche Strecke bis zum Zielort wird er vom Fahrer manuell oder teilautomatisiert geführt.

Darüber hinaus steht auch die weitere Steigerung der Effizienz zukünftig im Mittelpunkt. Die Konzeptstudie kombiniert daher den speziell im Schwerlastverkehr wirtschaftlichen Dieselmotor mit elektrischen Antrieben für Nebenaggregate wie zdie Hydraulikpumpe. Zu dieser Hybridtechnik gesellen sich im Lkw der Zukunft noch die Vorteile des Platoonings, das neben den Sicherheitsaspekten des koordinierten Bremsens, Gasgebens und Lenkens für eine erhebliche Kraftstoffersparnis sorgt.