Toyota, Geely und Baidu Autonome Fahrzeuge schneller auf die Straße bringen

Toyota und Geely arbeiten mit dem chinesischen Google-Konkurrenten Baidu zusammen, um automatisierte Fahrzeuge schneller auf die Straßen zu bringen. Baidu bezeichnet seine Software-Plattform Apollo selbst als »Android der autonomen Fahrindustrie«.
Toyota und Geely arbeiten mit dem chinesischen Google-Konkurrenten Baidu zusammen, um automatisierte Fahrzeuge schneller auf die Straßen zu bringen. Baidu bezeichnet seine Software-Plattform Apollo selbst als »Android der autonomen Fahrindustrie«.

Toyota und die chinesische Volvo-Mutter Geely wollen zusammen mit dem Google-Rivalen Baidu automatisierte Fahrzeuge schneller auf die Straße bringen. Beide Automobilhersteller schlossen sich einer Plattform des IT-Riesens zum autonomen Fahren an, wie sie

Baidu soll Toyota eine Software für selbstfahrende Busse zur Verfügung stellen und mit dem japanischen Konzern bei weiteren Einsatzmöglichkeiten autonomer Fahrtechnologien zusammenarbeiten. Auch mit Geely plant Baidu zu kooperieren und zwar beim Einsatz künstlicher Intelligenz.

Am automatisierten Fahren arbeiten derzeit alle Automobilhersteller, -Zulieferer und Halbleiterunternehmen und Software-Anbieter. Gerade auch China investiert in die Automatisierung, um mit amerikanischen Firmen wie Tesla, Waymo oder Uber mithalten zu können.