Für höhere Fahrzeugsicherheit Automotive-qualifizierter Secure Authenticator

Der Authenticator ermöglicht eine sichere Speicherung von ECDSA- und SHA-256-Schlüsseln.
Der Authenticator ermöglicht eine sichere Speicherung von ECDSA- und SHA-256-Schlüsseln.

Maxim präsentiert mit dem DSC8C40 einen Automotive Secure Authenticator, der die Verwendung von Originalkomponenten in ADAS, Elektrofahrzeugbatterien und anderen elektronischen Systemen überprüft.

Mit dem Automotive Secure Authenticator DS28C40 DeepCover lässt sich die Sicherheit und Datenintegrität vernetzter Fahrzeugsysteme verbessern und die Komplexität sowie der Zeitaufwand für die Code-Entwicklung reduzieren. Als branchenweit erste AEC-Q100-Grade-1-Lösung für Automotive-Systeme verringert der Authenticator-IC die Designkomplexität und Software-Angreifbarkeit aktueller Konzepte und stellt sicher, dass für elektronische Systeme wie Fahrerassistenzsysteme und Elektrofahrzeugbatterien ausschließlich Originalkomponenten verwendet werden.

Der DS28C40 DeepCover Authenticator von Maxim ersetzt mikrocontrollerbasierte Ansätze und verhindert den Diebstahl von hochwertigen Komponenten wie zum Beispiel Frontlichtmodulen. Er integriert asymmetrische ECDSA (ECC-P256-Kurve) und andere in den IC integrierte Schlüssel-Authentifizierungsalgorithmen wie SHA-256, die es OEMs ermöglichen auf die Entwicklung von proprietärem Code auf Prozessorebene zu verzichten. Erhältlich ist der von -40 bis +125 °C einsetzbare DS28C40 im 4 mm x 3 mm messenden TDFN-Gehäuse erhältlich. Die branchenübliche I²C-Schnittstelle und der geringe Software Overhead auf der Host-Seite erleichtern die Designintegration.