Shuttle-Fahrzeug von Bosch Automatisierte, vernetzte und elektrifizierte Mobilität

Das Shuttle-Konzeptfahrzeug von Bosch wird auf der CES 2019 in Las Vegas vorgestellt.
Das Shuttle-Konzeptfahrzeug von Bosch wird auf der CES 2019 in Las Vegas vorgestellt.

Bosch präsentiert auf der CES 2019 Systeme und Komponenten zur Automatisierung, Vernetzung und Elektrifizierung – gebündelt in einem Shuttle-Fahrzeug. Allerdings machen erst unterschiedliche Mobilitätsdienste die Shuttle-Mobilität flexibel nutzbar und alltagstauglich.

Bosch ist überzeugt, dass künftig fahrerlose Shuttles mit E-Antrieb durch die Innenstädte surren und mit ihrem Umfeld vernetzt sein werden. Das Unternehmen liefert bereits Komponenten und Systeme für die Automatisierung, Vernetzung und Elektrifizierung, die nur einen Teil auf dem Weg zur Shuttle-Mobilität darstellen. Da erst die Verbindung der Technik mit Mobilitätsdiensten die On-Demand-Transportmittel alltagstauglich macht, möchte Bosch ein intelligentes und nahtlos vernetztes Ecosystem aufbauen – bestehend aus Hardware, Software und Mobilitätsdiensten. Dazu zählen Buchungs-, Sharing- und Vernetzungsplattformen, Parkplatz- und Ladeservices sowie Softwareprodukte für das Verwalten und Warten der Fahrzeuge sowie das Infotainment.

Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas zeigt das Unternehmen die unterschiedlichen Produkte in einem Shuttle-Konzeptfahrzeug und macht damit die Dienste erlebbar.

Die nachfolgende Bildergalerie zeigt erste Ansichten des Konzeptfahrzeugs:

Bilder: 6

Automatisierte, vernetzte und elektrifizierte Mobilität

Das Shuttle-Konzeptfahrzeug von Bosch wird auf der CES 2019 präsentiert.