Ein weltweiter Standard für Speicherkarten

Die Hersteller von Unterhaltungselektronik und Mobiltelefonen wollen den Wildwuchs an Speicherkarten-Standards eindämmen. Mit dem Universal Flash Storage (UFS) soll es eine einheitliche und auch schnellere Lösung geben.

Zu dem Zusammenschluss, der diesen Standard entwickeln will, gehören Micron, Nokia, Samsung Electronics, Sony Ericsson, Spansion, STMicroelectronics und Texas Instruments.

Ziel ist es, einen einheitlichen Standard für Speicherkarten und fest eingebauten Flash-Speicher, wie er etwa in Mobiltelefonen genutzt wird, zu finden. Bis zum Jahr 2009 soll UFS von der JEDEC (Solid State Technology Association) standardisiert werden.

Verbessern sollen sich dann auch die Zugriffszeiten. So soll die Zeit einen 90-minütigen Film (mit 4 Gbyte) zu laden, von heute drei Minuten, auf wenige Sekunden reduziert werden.