Unempfindliche MEMS-Oszillatoren

<p>Die Oszillatoren von SiTime sind nahezu völlig unempfindlich gegen Schock, Vibrationen und Temperaturschwankungen und weisen während der gesamten Lebensdauer keine weiteren Frequenzabweichungen auf.

Die Oszillatoren von SiTime sind nahezu völlig unempfindlich gegen Schock, Vibrationen und Temperaturschwankungen und weisen während der gesamten Lebensdauer keine weiteren Frequenzabweichungen auf.

Da außerdem die funktionalen Bestandteile der MEMS-Oszillatoren ca. 100 Mal kleiner sind als die von herkömmlichen Quarzbauelementen, lassen sich die Oszillatoren nicht nur in nahezu jede Gehäuseform bringen, sondern auch direkt auf dem Silizium von Multi-Chips oder SoCs integrieren. Des Weiteren ist es auch möglich, mehrere Oszillatoren in einem Gehäuse unterzubringen und somit weiteren Platz zu sparen. Somit lassen sich zum Beispiel Taktoszillatoren mit einem weiteren Oszillator in einem Gehäuse kombinieren.

Ein weiterer erheblicher Vorteil der MEMS-Oszillatoren ist, dass im Gegensatz zu Quarzen bei weiterer Verkleinerung des Produkts und Gehäuses weder die Performance sinkt noch der Preis steigt. Auch preislich sind die SiTime-Bauelemente attraktiv, da es gelungen ist, Produktionsverfahren zu entwickeln, die nahezu ausschließlich auf Standard-Verfahren aus der CMOS-Produktion zurückgreifen und somit günstig zur Verfügung stehen.

Um einen einfachen und schnellen Einsatz der Produkte zu ermöglichen, bietet SiTime sowohl programmierbare als auch Oszillatoren mit festen Frequenzen zwischen 1 und 125 MHz in Gehäusen von 2,5 mm x 2 mm bis 7 x 5 mm an. Somit können die SiTime-Oszillatoren Quarzbauelemente sofort auch in bestehenden Designs ersetzen. Aktuell stehen die Standard-Oszillatoren mit einer Toleranz von ±50 oder ±100 ppm zur Verfügung.


CompoTEK GmbH
Tel. (089) 54 43 23 - 10
www.compotek.de