Quarzprodukte – Innovationen sind gefragt #####

Der Schweizer Hersteller für Quarzprodukte Micro Crystal stemmt sich gegen die fernöstliche Übermacht, indem er permanent neue Produkte auf den Markt bringt – beispielsweise den kleinsten 32,768-kHz-Oszillator im SMD-Keramikgehäuse. In dem 3,2 × 1,5 mm2 großen Package findet nicht nur der Quarz, sondern auch die Oszillatorschaltung Platz. Außerdem entfällt bei dieser „Plug&Play“-Lösung das nachträgliche Optimieren der Oszillatorschaltung.

Der Schweizer Hersteller für Quarzprodukte Micro Crystal stemmt sich gegen die fernöstliche Übermacht, indem er permanent neue Produkte auf den Markt bringt – beispielsweise den kleinsten 32,768-kHz-Oszillator im SMD-Keramikgehäuse. In dem 3,2 × 1,5 mm2 großen Package findet nicht nur der Quarz, sondern auch die Oszillatorschaltung Platz. Außerdem entfällt bei dieser „Plug&Play“-Lösung das nachträgliche Optimieren der Oszillatorschaltung.

INHALT:
Smarte Miniaturisierung
Integration mit Mehrwert
Es wird heiß – Automotive und mehr
Wenn Gutes nicht gut genug ist

Zumindest ein Trend auf dem Markt für Quarzprodukte im kHz-Bereich ist ungebrochen. Nach wie vor ist die Mobile Telekommunikation mit offenbar über 1 Mrd. produzierter Endgeräte (Handys) in 2008 einer der Hauptmärkte. Immer mehr Funktionen bei immer flacheren und kleineren Gehäusen erfordern eine kontinuierliche Verkleinerung der Komponenten. Hinzu kommen ein möglichst geringer Stromverbrauch und steigende Qualitätsanforderungen. Immer häufiger wird gefordert, dass die verwendeten Bauteile auch Ansprüchen aus der Automobilindustrie entsprechen.

Der daraus erwachsende Druck auf die Hersteller von piezoelektrischen Schwingern führt anscheinend zu Amplituden in zwei entgegengesetzten Richtungen. Entweder es kommt zu Firmenzusammenschlüssen, wie bei Epson-Toyocom oder auch bei Kyocera- Kinseki geschehen. Oder aber man konzentriert sich auf die Entwicklung von neuen Produkten und Fertigungstechnologien.

Micro Crystal (www.microcrystal.com) hat sich die letzten Monate stark auf die Entwicklung konzentriert und bringt in laufender Folge Produkte heraus, die zum Teil technologisch führend in der Industrie sind. Marschrichtung stellen bei den Entwicklungen die oben geschilderten Trends dar. Das Unternehmen beweist mit diesen Produkten, dass Innovationen im Quarzmarkt nicht notwendigerweise aus Fernost kommen müssen. Im Gegenteil – nach wie vor gibt es in Europa eine technologisch führende Alternative zu den großen japanischen Herstellern auf diesem Markt.